Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Die vier Prognosen für 2019

Der Goldpreis hat ein wildes Jahr hinter sich. Am Ende wird wohl ein leichter Verlust von rund zwei bis drei Prozent stehen. Doch was erwartet die Anleger 2019? Wird Gold ein Comeback feiern oder doch weiter im volatilen Seitwärtstrend gefangen bleiben? Was geschieht bei den Goldminenaktien? Werden sie 2019 durchstarten oder wartet ein weiteres hartes Jahr auf sie? Vier Prognosen für 2019.

  1. Gold wird die Marke von 1.400 Dollar knacken. Der Goldpreis befindet sich aktuell in Schlagdistanz zu zwei wichtigen Marken: 1.267 und 1.287 Dollar. Gelingt es, diese beiden Marken aus dem Markt zu nehmen, sollte der Weg in Richtung 1.366 Dollar frei sein. Hier wartet zwar der wohl mittelfristig wichtigste Widerstand in Form des Hochs aus dem Sommer 2016 – aber wird dieser geknackt, steht einem Anstieg über die 1.400-Dollar-Marke nichts mehr im Weg. Prognose: 2019 klappt das.

  2. Silber hinkt der Entwicklung von Gold noch hinterher. Das dürfte auch noch einige Zeit so bleiben. Das ist keine Anomalie: Gerade in der Anfangsphase von Aufwärtsbewegungen war in Vergangenheit Gold stärker als Silber. Doch der Silberpreis ist volatiler als der Goldpreis und holt meist im Verlauf einer Bewegung auf. Prognose: Silber knackt die 20 Dollar Marke.

  3. Die Goldminen erleben eine Renaissance. Während einige Goldminen noch in den Seilen hängen, haben andere ihr Tief bereits im Sommer eingezogen und befinden sich bereits auf dem Weg nach oben. Einige wenige, wie Kirkland Lake Gold oder auch Saracen Mineral, haben sogar schon neue Allzeithoch erzielt. Ein ähnlich uneinheitliches Bild gab es 2015. Anschließend sahen wir eine riesige Rallye. Prognose: Der GDX wird im laufenden Jahr die Marke von 28 Dollar anvisieren.

  4. Die Übernahmetätigkeit hat im vergangenen Jahr deutlich an Fahrt aufgenommen. Der Höhepunkt war sicherlich die Übernahme von Randgold durch Barrick Gold. Das sollte sich im Jahr 2019 fortsetzen. Viele große Produzenten sind um Zugzwang. Das wird das Übernahmekarussell anheizen. Prognose: Wesdome Gold, Atlantic Gold und Orca Gold – zwei der drei Unternehmen werden 2019 übernommen.

Hinweis in eigener Sache: Noch bis zum 31. Januar erhalten alle Neuabonnenten von Goldfolio den Spezialreport „Gold – die Einkaufsliste 2019“ gratis. Testen Sie einfach 13 Wochen für nur 49 Euro Goldfolio und erfahren Sie, welche Aktien Sie 2019 im Depot haben sollten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold und Silber: Kommt jetzt QE4?

Wirklich überraschend kommt das nicht: Die Fed wird die Zinsen im laufenden Jahr nicht mehr erhöhen. Das verkündete die US-Notenbank nach ihrer zweitätigen Sitzung gestern Abend. Damit wird der Zinssatz in der Spanne zwischen 2,25 und 2,5 Prozent bleiben. Dazu hat die Fed auch angekündigt, die … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Startschuss für die Bullen?

Es kam, wie es kommen musste: Der Goldpreis notierte gestern den gesamten Tag über im Minus. Doch mit dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed drehte der Goldpreis ins Plus. Die Notenbank erklärte, dass es im laufenden Jahr keinen Zinsschritt mehr geben wird. Das schwächere Wachstum der US-Wirtschaft … mehr
| Markus Bußler | 1 Kommentar

Deshalb wird der Goldpreis steigen!

Nach wie vor befindet sich Gold in seiner Handelsspanne. Nach unten sichert der Unterstützungsbereich zwischen 1.280 und 1.250 Dollar ab, nach oben steht der harte Widerstand bei 1.366/1.375 Dollar im Weg. Doch die Bank of America Merrill Lynch sieht Rückenwind für den Goldpreis. Und zwar von einer … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Das müssen Sie heute beachten!

Das Warten hat ein Ende: Heute um 19 Uhr unserer Zeit wird die US-Notenbank das Ergebnis ihrer zweitägigen Sitzung bekannt geben. Mit einer Zinsanhebung rechnet praktisch niemand. Von daher sollte es von dieser Seite keine Überraschungen geben. Viel spannender wird wieder einmal der Wortlaut … mehr