Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Die Bären starten die nächste Attacke

Sah es bis zur Mittagszeit so aus, als ob Bullen und Bären beim Goldpreis eine Art Waffenstillstand im Bereich von 1.200 Dollar geschlossen hätten, so kam mit Eröffnung der Comex erneut Verkaufsdruck auf. Der etwas stärkere Dollar und die übergeordnet bearishe Marktstimmung drücken auf den Goldpreis.

Ein wenig überrascht das sicherlich: Immerhin zeigen die COT-Daten, dass die Commercials mittlerweile netto auf die Long-Seite gewechselt sind, während die Spekulanten sich netto im Shortbereich aufhalten. Ein Situation, wie man sie zuletzt 2001 gesehen hat. Natürlich sind die COT-Daten ein denkbar schlechter Timining-Indikator. Dennoch zeigen sie, dass es mächtig brodelt unter der Oberfläche.

Kurzum: Es hat sich wenig geändert. Die Bären haben nach wie vor das Heft des Handelns in der Hand und solange es den Bullen nicht gelingt, den Goldpreis über die Widerstandszone von 1.240 bis 1.267 Dollar zu hieven, bleibt das Chartbild bearish. Die COT-Daten sind zwar angespannt und deuten auf eine große Aufwärtsbewegung hin. Doch solange der Chart kein Signal liefert, sollten sich Anleger gedulden. Es besteht nach wie vor die Möglichkeit, dass Gold – getrieben von den Hedge-Fonds, die ihre Short-Position verteidigen wollen – noch einmal auf ein neues zyklisches Tief fällt. Das kann durchaus im Bereich von 1.120 Dollar liegen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Autsch! Das tat weh

Nach dem Ausbruch über die Marke von 1.240 Dollar rechneten sicher viele Anleger gestern mit Anschlussgewinnen beim Goldpreis. Doch der starke Dollar machte allen Überlegungen einen Strich durch die Rechnung. Am Ende geriet Gold unter Druck. Das alleine wäre noch nicht alarmierend. Doch der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Geht's jetzt los?

Meilenstein – oder doch nicht? Der Goldpreis konnte am Freitag die Marke von 1.240 Dollar überwinden. Und das bedeutet natürlich gleichzeitig auch einen Wochenschluss über 1.240 Dollar. Ein bullishes Zeichen. Zwar liegt noch eine Menge Arbeit vor den Bullen. Doch der Anfang ist getan. Jetzt rückt … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ausbruch – oder doch nicht?

Der Goldpreis beißt sich aktuell an der Marke von 1.240 Dollar die Zähne aus. Danach würde als nächster wichtiger Widerstand die 200-Tage-Linie bei 1.256 Dollar warten. Jede Menge Arbeit also für die Bullen. Haben Sie überhaupt eine Chance, diesen Bereich aktuell zu überwinden, oder ist das … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Jetzt!?

Der Goldpreis kann sich zum Handelsauftakt in Nordamerika behaupten. Die Bullen greifen gerade den wichtigen Widerstand im Bereich bei 1.240 Dollar an. Kurz darüber, bei 1.256 Dollar, verläuft zudem die 200-Tage-Linie. Ein Ausbruch über diesen Bereich wäre ein erstes Signal der Bullen. Doch die … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 2019? Ein schlechtes Jahr!

Das laufende Jahr neigt sich dem Ende und die Analysten werfen bereits einen Blick auf das kommende Jahr. Bei der australischen Investmentbank Macquarie ist man alles andere als optimistisch, was die Goldpreisentwicklung im kommenden Jahr angeht. Die Experten sehen einen Goldpreis von unter 1.200 … mehr