Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Der Fed-Schock!

Über 90 Prozent der Marktteilnehmer haben es erwartet. Und so ist es letztlich auch gekommen. Die US-Notenbank hat am Mittwochabend die Zinsen um einen Viertel Prozentpunkt angehoben. Für den weiteren Jahresverlauf stellt die Notenbank zwei zusätzliche Zinsschritte in Aussicht. Aber auch das Thema drei weitere Zinsschritte ist sicher noch nicht ganz vom Tisch.

Der Goldpreis präsentierte sich die Tage vor der Zinsanhebung schwächer. Doch je näher die Presseerklärung der Notenbank rückte, umso fester wurde Gold. Nach der Bekanntgabe der Zinsanhebung schoss Gold dann über 20 Dollar ins Plus.

Sind Zinsanhebungen entgegen der durch Analysten immer wieder bereiteten Behauptung, Gold würde unter steigenden Zinsen leiden, sogar gut für den Goldpreis? Soweit sollte man sicherlich nicht gehen. Vielmehr spielen die Zinsen für die Entwicklung des Goldpreises eine eher untergeordnete Rolle. Interessanterweise werden mehr und mehr Stimmen laut, die am Horizont Inflationsgefahren sehen. Und das wiederum dürfte den Goldpreis deutlich mehr beeinflussen als die bloße Geldpolitik der US-Notenbank.

Die Angst vor Zinsanhebungen ist – und das haben wir an dieser Stelle schon öfter geschrieben – mit Blick auf den Goldpreis übertrieben. Der Goldpreis ist in diesem Jahrhundert praktisch immer mit den Zinsen gestiegen. Und die große Gold-Baisse fiel ausgerechnet in eine Phase von 0 Zinsen. Anleger sollten einen kühlen Kopf bewahren und sich nicht von dem Mainstream in die Irre führen lassen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Warten auf den Ausbruch

Der Tisch ist gedeckt. Für die Bullen. Zwar ist Gold charttechnisch angeschlagen. Doch der RSI signalisiert bereits, dass Gold überverkauft ist. Der MACD steht vor einem Kaufsignal. Die COT-Daten haben sich deutlich gebessert. Und dem Dollar scheint die Puste ausgegangen zu sein. Dennoch: Keiner … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Haben wir das Tief gesehen?

Der Goldpreis kam in der laufenden Woche deutlich unter Druck. Vor allem der Verfall von Optionen an den Terminmärkten belastete den Goldpreis. Dazu sorgte auch ein steigender Dollar dafür, dass der Goldpreis nicht zu einer Erholungsrallye ansetzen konnte. Dennoch: Mittlerweile ist Gold … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Schock, Einbruch – alles aus?

Der größte Kursverlust seit November 2016. Der Goldpreis ist am Freitag deutlich unter Druck gekommen, riss alle wichtigen Unterstützungen und ist auf ein neues Jahrestief gefallen. Anleger reagieren panisch und resignieren. „Das war´s.“ Warum eigentlich? mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ein hartes Stück Arbeit

Die Zinsen steigen, der Dollar steigt – und dennoch versucht sich Gold am Ausbruch. Im ersten Versuch sind die Bullen am Donnerstag gescheitert. Doch noch ist nichts verloren. Gold scheint allen Unkenrufen zum Trotz nach oben ausbrechen zu wollen. Derzeit tobt ein harter Kampf zwischen Bullen und … mehr