Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold + Silber: Der Crash auf Raten?

Die Aktienmärkte erholen sich, dafür geraten die Edelmetallpreise erneut unter Druck. Sowohl Gold als auch Silber mussten in den vergangenen Tagen Verluste hinnehmen. Vor allem Silber stand unter Druck. Die höhere industrielle Nutzung hat Silber in den Abwärtssog der Industriemetalle gezogen. Es wird allmählich kritisch.


Der Silberpreis hat gestern ein neues zyklisches Tief ausgebildet. Damit hat sich das Chartbild deutlich eingetrübt. Noch besteht die Chance, dass es sich dabei um eine Bärenfalle handelt. Dazu müsste der Silberpreis aber zügig die Marke von 14,15 Dollar zurückerobern. Ansonsten gibt es zwar bei 13,80 Dollar eine erste Unterstützung. Doch sollte diese fallen, könnte es tatsächlich bis in den Bereich von 11,80 Dollar gehen. Dort liegen Unterstützungen aus dem Jahr 2008.


Beim Goldpreis sieht es nicht ganz so düster aus. Dennoch: Auch Gold stand die vergangenen Tage unter Druck. Bei Gold kommt es in den nächsten Tagen darauf an, dass die Bullen die Marke von 1.100 Dollar verteidigen können. Ansonsten droht ein neuer Rutsch Richtung 1.050 Dollar. Sollte diese Marke nicht halten, sind dreistellige Kurse bei Gold im Bereich des Möglichen. Noch ist es nicht soweit. Noch handelt es sich gerade bei Gold um eine normale Korrektur. Doch insbesondere die schwache Kursentwicklung von Silber mahnt zur Vorsicht. Achten Sie deshalb in den kommenden Stunden und Tagen vor allem auf den Silberpreis und den Bereich von 14,15 Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Spannung!!!

Spannung: Der Goldpreis arbeitet sich an den wichtigen Widerstand bei 1.300 Dollar heran. Gelingt wirklich auf Wochenschluss der Ausbruch? Noch ist die Entscheidung nicht gefallen. Doch die Chancen stehen gut, dass Gold den wohl wichtigsten Schritt in einen goldenen Herbst überhaupt gehen kann. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 1.500 Dollar – noch in diesem Jahr?

Sind Sie schon genervt von dem ewigen Sägezahnmarkt bei den Edelmetallen? Schon wieder scheint der Goldpreis beim Versuch, die 1.300 Dollar Marke zu überschreiten, gescheitert zu sein. Nur kurz lugte das Edelmetall über die Marke von 1.290 Dollar, um denn wieder in den Rückwärtsgang zu schalten. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ausverkauf bei Silberminen!

Der Goldpreis überzeugt derzeit. Die Marke von 1.270 Dollar konnte überwunden werden und Gold schickt sich an, das Doppeltop bei 1.300 Dollar in Angriff zu nehmen. „Ein Ausbruch beim ersten Versuch wäre eine positive Überraschung“, sagt Markus Bußler. Seiner Meinung nach dürfte sich Gold hart tun, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die größte Rallye seit 2009?

Was für ein zähes Jahr für Goldanleger. Nach einem famosen Start folgte ein schier nicht enden wollender Seitwärtstrend – auch gerne als Sägezahnmarkt bezeichnet. Kaum glaubten Anleger, der Goldpreis könnte ausbrechen, legte er den Rückwärtsgang ein. Zweimal schon scheiterte der Goldpreis beim … mehr