GFT Technologies
- Michael Schröder - Redakteur

GFT Technologies: Mit AXA, Commerzbank, Deutsche Bank und Co Richtung Allzeithoch

Ähnlich wie bei fast allen TecDAX-Werten liegen auch hinter GFT Technologies bewegte Handelstage. In diesem Fall ist aber nicht nur der jüngste Rücksetzer gemeint. Der auf die Finanzbranche spezialisierte IT-Dienstleister sorgte schon Mitte August für Furore. Der Fokus auf die digitale Finanzwelt dürfte bei GFT Technologies aber für nachhaltiges Wachstum sorgen.

Zunächst wurde die Struktur des Geschäfts gestrafft und die Sparte rund um den Personaldienstleister Emagine verkauft. Die Jahresprognosen wurden entsprechend gesenkt. Wenige Tage später stärkten die Schwaben mit dem Zukauf des spanischen IT-Dienstleisters Adesis das Kerngeschäft. Folge: Mit den guten Halbjahreszahlen wurden die Prognosen wieder angehoben. Nach heutigem Stand will der Konzern 362 Millionen Euro umsetzen und vor Steuern 30 Millionen Euro verdienen. Damit könnte im Gesamtjahr unterm Strich ein Gewinn je Aktie von 0,85 Euro stehen.

Besonders wichtig: Die Nachfrage nach den Leistungen und Produkten der Schwaben ist weniger von der konjunkturellen Entwicklung als von regulatorischen Anforderungen des Finanzsektors abhängig – und hier wird ungebrochen investiert. Das schlägt sich auch im hohen Anteil an wiederkehrenden Erlösen nieder. Einer der Top-Kunden ist dabei die Deutsche Bank. Das Institut will in den kommenden Jahren mehrere hundert Millionen Euro in neue digitale Technologien investieren.

Mit einem 2016er-KGV von 19 ist die GFT-Aktie alles andere als zu teuer. Zumal sich die dynamische Geschäftsentwicklung fortsetzen sollte. Denn der Anbieter von digitalen Finanzlösungen verbessert nicht nur die Effizienz seiner Kunden, sondern auch die eigenen Abläufe. Das sorgt für steigende Margen – und Kurse. Die GFT-Aktie dürfte daher die V-förmige Erholung nach dem Kurseinbruch fortsetzen. Mit dem Sprung über das Jahrshoch bei 23,43 Euro würde dann ein neues Kaufsignal generiert. Im Anschluss sollte die Aktie ihren langfristigen Aufwärtstrend fortsetzen.

 

 


Lassen Sie sich niemals vom Finanzmarkt verunsichern!

Jetzt aber!

Autor: Town, Phil
ISBN: 9783941493261
Seiten: 336
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten hier

Phil Town ist wieder da! Nach dem Erfolg seines Bestsellers "Regel Nummer 1" widmet er sich jetzt den Börsen im Zeichen der Finanzkrise, frei nach dem Motto "Jetzt aber!"

Sein Tipp: Lassen Sie sich niemals vom Finanzmarkt verunsichern! Die Börse hält zu jeder Zeit viele Chancen für clevere Anleger bereit, man muss sie nur erkennen. Genau dabei will Town seinen Lesern helfen. Er zeigt ihnen, wie sie die Gunst der Stunde nutzen, unterbewertete Aktien finden und ein Ver-mögen verdienen können. Unterstützt vom Wissen des ehemaligen Elitesoldaten und heutigen Multimil-lionärs können Privatanleger auf Schnäppchenjagd gehen. Town verrät seinen Lesern, wie man unterbe-wertete Aktien findet und mit ihnen bis zu 30 Prozent Jahresrendite einfahren kann. Und das ganz unab-hängig davon, was am Markt passiert.

Lernen auch Sie von Phil Town, wie man erfolgreich an der Börse investiert!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: