Gazprom
- Thorsten Küfner - Redakteur

Gazprom: Wohin geht die Rallye noch?

Die Aktie von Gazprom präsentiert sich weiterhin in sehr robuster Verfassung. Nachdem den Anteilen des weltgrößten Erdgasproduzenten und Inhaber der mit Abstand größten Gasreserven kürzlich der Ausbruch aus dem Abwärtstrend gelang, geht es stetig weiter bergauf. Die spannende Frage lautet nun: Wie lange noch?

Aktuell erhalten die Gazprom-Titel natürlich erheblichen Rückenwind in Form weiter steigender Ölpreise. Diese helfen dem Gasriesen in mehrerer Hinsicht. So profitiert etwa die „Öl-Tochter“ Gazpromneft (Gazprom hält knapp 93 Prozent der Anteile) von den höheren Notierungen. Zudem sind die Gaspreise bei zahlreichen Lieferverträgen des Konzerns an die Ölpreise gekoppelt. Zudem hat sich die Stimmung der Marktteilnehmer bezüglich aller Aktien aus dem Energiesektor zuletzt weiter verbessert. Dies ist unschwer am Chartverlauf ablesbar.

Vor dem nächsten Kaufsignal?
So konnten die Gazprom-Papiere innerhalb von drei Wochen satte 20 Prozent auf nun 4,99 Dollar zulegen. Aus charttechnischer Sicht wird es nun spannend: Gelingt es der Aktie nun auch noch, die beiden Widerstände bei 5,27 und 5,38 Dollar zu überwinden, wäre anschließend Luft nach oben bis zur Marke von 6,27 Dollar. Nach unten wird die Aktie von der Unterstützung bei 4,70 Dollar abgesichert.

Fundamental wie charttechnisch sieht es bei Gazprom aktuell wieder gut aus. Die Chancen stehen gut, dass die Aktie ihre Rallye noch einige Wochen fortsetzt. Allerdings dürfte es auf dem Weg natürlich immer wieder zu stärkeren Schwankungen im Zuge von Gewinnmitnahmen oder – wie es bei russischen Aktien leider nie ausgeschlossen werden kann – politischen Störfeuer kommen. Mutige Anleger können jedenfalls weiter an Bord bleiben, der Stopp sollte bei 3,20 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Und es wird noch besser…

Der Rubel rollt weiter bei Gazprom: Der weltgrößte Erdgasproduzent und Inhaber der mit Abstand größten Gasreserven der Welt hat kürzlich starke Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Jahres präsentiert (siehe hier). Und für das kommende Jahr können die Anteilseigner sogar mit noch höheren … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Nord Stream 2 wieder in Gefahr

Die jüngsten Entwicklungen im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine haben dazu geführt, dass das Projekt Nord Stream 2 noch stärker in die Kritik gerät. Nachdem die USA und andere europäische Staaten bereits mehrfach ihren Unmut über die zweite Ostsee-Pipeline kundgetan haben, wachsen nun auch … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Die Zahlen sind (endlich) da …und wie

Es hat lange gedauert, bis Gazprom seine Zahlen für das dritte Quartal (das auch bei Gazprom bereits am 30. September endete) veröffentlichen konnte. Allerdings lässt sich behaupten, dass die Anteilseigner für die Wartezeit ausreichend „entschädigt“ worden sind. Denn die Zahlen waren wirklich sehr … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Das steckt hinter dem Kurssprung

Die Ölpreise befinden sich nach wie vor in sehr schwacher Verfassung. Zudem nehmen die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine weiter zu. Dies ist eigentlich kein Marktumfeld, in dem man einen kräftigen Kurssprung der Gazprom-Aktie erwarten würde. Dennoch legten die Papiere satte sechs Prozent … mehr