Freenet
- Werner Sperber - Redakteur

Freenet: Star im TecDAX; Börsenwelt Presseschau I

Die Experten des Austria Börsenbriefes schätzen, Freenet werde für das vergangene Jahr 2014 eine Dividende von 1,50 Euro je Aktie ausschütten, was einer Rendite von 5,8 Prozent entspräche. Damit wäre Freenet der Dividendenstar im TecDAX und würde wohl alle anderen in diesem Technologie-Index geführten Unternehmen diesbezüglich hinter sich lassen. Die Geschäfte des Telekommunikations-Dienstleistungsunternehmens laufen gut und der Gewinn je Aktie belief sich für die ersten neun Monate 2014 auf 1,41 Euro. Ein Jahr zuvor waren es 1,40 Euro. Der freie Cashflow stieg von 1,57 auf 1,65 Euro pro Anteil. Da Freenet kein eigenes Telekommunikationsnetz betreibt und lediglich Mobilfunkangebote anderer Konzerne unter eigenen Markennamen verkauft, entstehen Freenet auch keine hohen Kosten für den Ausbau der Infrastruktur. Das Geschäftsmodell ist wenig kapitalintensiv und schlank. Zwar bestehen wegen der hohen Ausschüttungsquote von rund 80 Prozent des Gewinns kaum Puffer für unvorhergesehene belastende Ereignisse, aber schon die Historie spricht für anhaltende Kontinuität: Seit dem Jahr 2000 hat Freenet die Dividende in jedem Jahr erhöht. Für Dividendenfreunde bleibt die Aktie kaufenswert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: