Netflix
- Nikolas Kessler - Redakteur

Formel 1 bald auf Netflix – was ist dran an den Gerüchten?

Netflix, TV, Smart TV, Internet, 20140311

Netflix ist bekannt für Serienhits, Spielfilme und Dokumentationen – Sport gibt es beim Platzhirsch unter den Streaming-Anbietern bisher dagegen nicht zu sehen. Das könnte sich möglicherweise schon bald ändern.

Formel 1 bei Netflix? Sean Bratches, Marketing-Chef von des neuen Formel-1-Besitzers Liberty Media hat diese Option selbst in Spiel gebracht: „Wir denken, dass es heutzutage eine größere Offenheit gegenüber dem Internet gibt, deshalb haben wir diesbezüglich Projekte. Wir sprechen gerade mit Netflix über eine Zusammenarbeit ab 2018. Wir sind in der Entwicklungsphase.“

Angeblich sollen die Gespräche in den nächsten Tagen fortgesetzt werden und Ergebnisse bereits in einigen Wochen vorliegen. Ob sich die Verhandlungen auf die komplette Live-Übertragung der Rennen oder um Zusammenfassungen der Highlights handelt, wurde zunächst nicht bekannt.

Im Zuge eines insgesamt rund acht Milliarden Dollar schweren Deals hatte Liberty Media im September 2016 die Mehrheit der Stimmrechte an der Rennserie vom Finanzinvestor CVC übernommen. Bereits kurz darauf hatte der neue Mehrheitseigner angekündigt, die Formel 1 jünger und moderner machen zu wollen.

Ziel: Digitaler und mehr Pay-TV

Dazu gehöre unter anderem auch, die Präsenz in multimedialen Kanälen auszubauen. Bei der Übertragung der Rennen will Liberty Media künftig stärker als bisher auf Pay-TV setzen. Betroffen wären davon auch die Fans hierzulande, denn der Lizenzvertrag mit RTL und Sky läuft nach der aktuellen Saison aus.

Während beispielsweise Amazon mit seinem Streaming-Dienst bereits mit Live-Sport-Übertragungen experimentiert, wäre es für Netflix eine Premiere. Zweifelsohne könnte der Streaming-Dienst dadurch eine neue Zielgruppe erschließen, ob sich der technische und finanzielle Aufwand dafür rentiert, muss sich jedoch zeigen – denn zum Schnäppchenpreis wird es die Übertragungsrechte wohl nicht geben.

Kaufchance nach Rücksetzer vom Rekordhoch

Die Spekulation über einen Einstieg in das Geschäft mit Live-Sport sorgt bei der Netflix-Aktie am Freitag für steigende Kurse. Trotz starker Zahlen am Montagabend war der Kurs zuletzt etwas zurückgekommen – die Vorfreude auf die Zahlen hatten ihn kurz zuvor erstmals über die 200-Dollar-Marke und auf ein neues Allzeithoch befördert. Anschließend nahmen einige Anleger jedoch Gewinne mit. Wer investiert ist, sollte sich deshalb jedoch keine grauen Haare wachsen lassen und weiter investiert bleiben. Neueinsteiger können den Rücksetzer zum Kauf nutzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: