PayPal
- Werner Sperber - Redakteur

FM: Paypal erobert den US-Markt mit Venmo

Focus Money erklärt, in den USA wird ein kleines Anwendungsprogramm auf Smartphones immer beliebter, mit dem sich Geld transferieren lässt. Bei diesem nur in den USA zur Verfügung stehenden Angebot verknüpfen die Nutzer die App mit dem Bankkonto oder der Debit- beziehungsweise Kreditkarte. Über den Nutzer-Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern oder das Facebook-Profil kann der Nutzer Freunde suchen und binnen Sekunden Geldbeträge mit ihnen austauschen. Die Nutzer erfahren zudem, wer von den Freunden wem Geld geschickt hat. Dabei bleibt zwar der Betrag geheim, doch der Verwendungszweck wird jedem mitgeteilt. Diese im Jahr 2009 entwickelte App heißt Venmo. Braintree kaufte Venmo im Jahr 2012 für 26,2 Millionen Dollar. Paypal kaufte wenig später Braintree für rund 800 Millionen Dollar und damit auch Venmo.

Im vergangenen Jahr überwiesen die Nutzer 7,5 Milliarden Dollar mit Venmo. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres belief sich dieser Betrag schon auf 7,1 Milliarden Dollar und immer mehr Unternehmen ermöglichen das Bezahlen mit Venmo. Der Mutterkonzern Paypal möchte das Bezahlen mit Venmo ab dem nächsten Frühjahr auch an Supermarktkassen ermöglichen. Die Partner dabei sind Visa und Mastercard. Das Volumen dieses sogenannten mobilen Bezahlens in den USA soll von 75 Milliarden Dollar in diesem Jahr auf 503 Milliarden Dollar im Jahr 2020 zulegen.

 

Paypal verdient allerdings bereits jetzt sehr gut, wie der jüngste Quartalsbericht belegt. Focus Money hofft, das werde sich bald auch im Aktienkurs widerspiegeln. Die Anteile sind mit einem KGV von 23 für das nächste Jahr bewertet. Anleger sollten sie mit einem Kursziel von 41,03 Euro und einem Stop-Loss bei 30,59 Euro kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Musterdepotwert Paypal kaufen

Die Wirtschaftswoche freut sich über gute Zahlen von Paypal für das dritte Quartal des laufenden Jahres. Im Jahr 2013 kaufte sich Paypal den Dienst Venmo. Mit Venmo lässt sich Geld online von einem Nutzer zum anderen transferieren (peer-to-peer-lending“). Das Volumen der abgewickelten Zahlungen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Paypal und Visa rollen den Markt auf

Die Wirtschaftswoche erklärt, Unternehmen, die mit Finanz-Technologie Bank-Dienstleistungen effizienter und preisgünstiger machen, fordern die Banken heraus. Die Beratungsfirma Pricewaterhouse Coopers (PwC) schätzt, bis zum Jahr 2020 sind ein Fünftel der Bank-Dienstleistungen von diesen sogenannten … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsen-Profis: An Paypal kommt keiner vorbei

Die Fachleute von Focus Money zitieren Maike Strudthoff, Geschäftsführerin des Beratungsunternehmens Mobile Innovation, die sich zum Thema mobiles Bezahlen in Ladengeschäften und anderen stationären Handelsplätzen äußert. Das wird vor allem in Deutschland wenig gemacht, was „eher am Angebot als an … mehr