Facebook
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Facebook-News: 90 Prozent mehr Gewinn

Facebook hat erneut mehr verdient als von Analysten prognostiziert. Der Gewinn je Aktie kletterte im dritten Quartal um rund 90 Prozent auf 0,43 US-Dollar je Aktie - erwartet wurde nur ein EPS in Höhe von 0,407 US-Dollar. Doch die erfolgsverwöhnten Facebook-Aktionäre wollten offenbar noch mehr Dynamik sehen: Denn noch im Q1 2014 lag der Gewinn 40 Prozent über den Erwartungen, im Q2 2014 um 30 Prozent. Da der Konsens heute nur knapp übertroffen wurde, notiert die Facebook-Aktie nachbörslich rund zwei Prozent im Minus.

Auch das Umsatzwachstum war stärker als erwartet. Mit 59 Prozent auf 3,2 Milliarden US-Dollar wurde die Erwartung eines 55-Prozent-Sprunges getoppt. Während die Umsätze pro User wegen des Video-Booms und der verstärkten Nutzung von Facebook per Smartphone stark zulegten, war das Userwachstum erwartungsgemäß verhaltener: Die monatlich aktiven User mit Stichtag September lagen bei 1,35 Miliarden - ein Zuwachs von 14 Prozent.

Im vierten Quartal will Facebook mit 40 bis 47 Prozent wachsen, was eine Abschwächung gegenüber dem starken Wachstum des dritten Quartals (59 Prozent) bedeuten würde.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Wann kommt das Geld von WhatsApp und Co?

Facebook ist mehr als seine Hauptplattform. Selbst bei einer Marktkapitalisierung von 388 Milliarde Dollar, sind Instagram, WhatsApp und Messenger groß genug, um bei der Bewertung der Facebook-Aktie eine entscheidende Rolle zu spielen. Zu den 27 Milliarden Dollar Umsatz 2016 steuern die Plattformen … mehr