Facebook
- Jochen Kauper - Redakteur

Facebook-Aktie: Das sagen die Analysten

Die Facebook-Aktie hat mittlerweile eine Korrektur von rund 17 Prozent hinter sich. Nach dem Zwischenhoch bei 72,59 Dollar legte das Papier den Rückwärtsgang ein. Derzeit sucht die Aktie bei knapp 60 Dollar nach einem Boden. In der Zwischenzeit sorgte Facebook-Chef Mark Zuckerberg weiter für positive Schlagzeilen. Nach der Übernahme von WhatsApp hat Zuckerberg den nächsten Deal an Land gezogen. Facebook blätterte rund 2,3 Milliarden Dollar für Oculus hin, einen Spezialisten für Datenbrillen, mit denen sich virtuelle Welten darstellen lassen. "Mobile Geräte sind die Plattform der Gegenwart; wir bereiten uns auf die Plattformen der Zukunft vor", begründete Zuckerberg den Zukauf. Patrick Walker, Senior Analyst bei EEDAR, sieht Vorteile für den Games-Sektor durch die Übernahme. "Aus der Sicht eines Gamers ist dies spannend, weil eine weitere große Firma ihre Unterstützung hinter die VR-Technologie stellt."

Kursziel nach oben
Im Anschluss an den Zukauf haben die Experten von JPMorgan die Einstufung für die Facebook-Aktie auf "Overweight" mit einem Kursziel von 80 Dollar versehen. Auf die Umsätze habe die Übernahme von Oculus kurzfristig keine Auswirkungen, schrieb Analyst Doug Anmuth. Den langfristigen Ansatz, den der Betreiber des sozialen Netzwerks mit dem Kauf im Bereich Programmieren verfolge, schätze er zwar, sehe aber im Kerngeschäft von Facebook auch noch einiges, das getan werden müsste.Im Gegensatz dazu hält Bernstein Research vorerst an der Einschätzung „Market-Perform“ für die Facebook-Aktie fest. Das Kursziel liegt bei 65 Dollar.

70-Dollar-Marke im Visier
Trotz der aktuellen Konsolidierung ist der Aufwärtstrend der Facebook-Aktie noch intakt. Die untere Begrenzung des Trendkanals verläuft bei knapp 60 Dollar. Auch die 90-Tage-Linie sorgt für Unterstützung. Ein freundlicher Gesamtmarkt vorausgesetzt, sollte die Aktie die 70-Dollar-Marke zurückerobern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Wohin mit dem ganzen Geld?

Ganze 131 Milliarden Dollar haben die Top 10 der US-Technologieunternehmen seit 2012 in Akteinrückkäufe gesteckt. Der einzige Tech-Konzern, der noch keine Rückkäufe durchführte: Facebook. Jetzt dürfen sich aber auch Zuckerbergs Anleger freuen. Sechs Milliarden Dollar werden in den ersten drei … mehr