Facebook
- Jonas Groß - Volontär

Facebook: Analysten feiern die Quartalszahlen – Aktie hebt ab

Am Tag nach Veröffentlichung der Quartalsergebnisse meldeten sich nun die ersten Analysten zu Wort und kommentierten die Zahlen. Der Kanon fiel ausschließlich positiv aus. 15 Experten hoben am heutigen Donnerstag das Kursziel für die Facebook-Aktie an. Macquarie-Analyst Benjamin Schachter korrigierte den fairen Wert infolge der Zahlen um satte 25 Prozent nach oben.

Morgan Stanley und Nomura bullish

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hob das Kursziel ebenfalls an. Analyst Brian Nowak erhöhte den fairen Wert nach den Zahlen von 130 auf 135 Dollar an und beließ die Einstufung auf "Overweight". Das weltgrößte Online-Netzwerk habe seine Werbeeinnahmen weiter gesteigert und die Gewinndynamik beschleunigt, schrieb Analyst Brian Nowak.

Auch das japanische Analysehaus Nomura hat das Kursziel für Facebook nach den Ergebnissen erhöht. Experte Anthony DiClemente setzte den fairen Wert von 120 auf 125 Dollar nach oben. Das Votum lautet weiterhin „Kaufen“. Das Wachstum der Werbeerlöse beim Online-Netzwerk habe sich stark beschleunigt, so der Analyst. Die wichtigsten Treiber seien Videoinhalte sowie Instagram gewesen. Zudem sei der Umsatzausblick konstruktiv. Der Experte hob seine Gewinnerwartungen für 2016 und 2017 an.

Zahlen überraschen positiv

Rückblick: Am Mittwoch veröffentlichte Facebook seine Ergebnisse für das abgelaufene Quartal. Der Gewinn stieg um mehr als 50 Prozent auf 1,56 Milliarden Dollar. Auch der Umsatz konnte mehr als verdoppelt werden. Die Erlöse betrugen 5,84 Milliarden Dollar. Das Ergebnis pro Aktie übertraf die Markterwartungen um mehr als 15 Prozent. Die Erlöse lagen fast zehn Prozent höher als erwartet. Die Werbeeinnahmen wachsen weiter rasant. 96,5 Prozent der liquiden Mittel werden aus dem Werbegeschäft generiert.

 

Gewinne laufen lassen

Die Facebook-Aktie reagiert euphorisch auf die Zahlen und legte zum Handelsstart 13 Prozent zu. Mit den neuen Impulsen im Rücken dürfte bald ein Angriff auf das Allzeithoch bei 102,29 Euro folgen. Das Rekordhoch ist nur noch knapp drei Prozent entfernt. Investierte Anleger bleiben dabei. DER AKTIONÄR sieht weiterhin Potenzial in der Aktie. Das Kursziel liegt bei 120 Euro.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Experten: Facebook setzt den Maßstab

Die Fachleute von Börse Online erinnern an die Übernahmen von Facebook: Im Jahr 2012 kaufte das Unternehmen den Foto-Dienst Instagram, zwei Jahre später dann den Messenger-Dienst WhatsApp. Die Gewinne stiegen dennoch an. Allein zwischen dem ersten Quartal 2015 und dem Auftakt-Quartal 2016 hat sich … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktien-Profis: Facebook ist teuer und dennoch kaufen

Die Fachleute des Hanseatischen Börsendienst International erinnern an den schwachen Börsenstart der Aktie von Facebook mit einem Kursverlust von rund 50 Prozent auf etwa 18 Dollar. Seither steigt die Notierung jedoch stetig an und erreichte im vergangenen Monat das Rekordhoch bei 120 Dollar. … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Facebook-Aktie: Ein Fehlschlag – na und…

Der Höhenflug der Facebook-Aktie geht weiter. Mit dem intakten Aufwärtstrend im Rücken notiert der Tech-Titel inzwischen nur noch knapp unterhalb des Allzeithochs. Im operativen Geschäft musste der Konzern allerdings einen Rückschlag einstecken. Die News-App Notify wurde nach weniger als sieben … mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Hedgefonds: Raus aus Apple, rein in Facebook

Im ersten Quartal des laufenden Jahres haben sich zahlreiche große Hedegfonds von Apple-Aktien getrennt oder ihre Bestände zumindest reduziert. Ohnehin standen nur wenige Technologiewerte auf der Einkaufsliste der Fondsmanager, eine Ausnahme war die Aktie von Facebook.  mehr