Evotec
- Marion Schlegel - Redakteurin

Evotec-Aktie: Kurs Richtung vier Euro

Nachdem sich die Aktie von Evotec in der zweiten Jahreshälfte 2013 zwischenzeitlich mehr als verdoppeln konnte, ist sie vor dem Jahreswechsel deutlich unter Druck geraten. Grund für den Einbruch, dass Evotec bedeutende Meilensteinzahlungen in Höhe von rund sechs Millionen Euro nicht erzielen konnte und das Unternehmen die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2013 nach unten anpassen musste.

Abwärtstrend überwunden

Von der ersten Schockwelle konnte sich der Wert aber bereits erholen. Ausgehend vom Zwischentief bei 3,31 Euro notiert Evotec bereits wieder knapp 17 Prozent höher bei 3,86 Euro. Dabei gelang es der Aktie zuletzt auch den seit Anfang November ausgebildeten Abwärtstrend nach oben zu durchbrechen. Aus charttechnischer Sicht ist damit die Ampel wieder auf grün gesprungen. Risikobereite Anleger legen sich ein paar Stücke ins Depot, sichern sich aber mit einem relativ engen Stopp im Bereich von 3,20 Euro nach unten ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Evotec: TSI-Aktie mit Onkologie-Kooperation

Der deutsche Biotech-Konzern Evotec baut seine Kooperationen weiter aus: Mit Inserm Transfert, der privaten Tochtergesellschaft des French National Institute of Health and Medical Research (Inserm) konnte eine neue Forschungsallianz im Bereich Onkologie (Wissenschaft von Krebs) eingegangen werden. mehr