Evotec
- Marion Schlegel - Redakteurin

Evotec-Aktie nimmt 4-Euro-Marke ins Visier – jetzt kaufen?

Biotech, Labor, Wirkstoff, Evotec, 20131022

Evotec hat am Mittwoch die Verlängerung und Erweiterung der Zusammenarbeit mit der CHDI Foundation, Inc. ("CHDI") bis August 2018 bekannt gegeben. CHDI wird in diesem Zeitraum 55 Wissenschaftler bei Evotec finanzieren. Im Rahmen dieser Kooperation, die die Identifizierung von neuen Therapien zur Behandlung der Huntington-Krankheit, einer neurodegenerativen Erbkrankheit, zum Ziel hat, werden Evotecs erweiterte Technologien, Kapazitäten und Kompetenzen an den Konzernstandorten Toulouse (Frankreich) und Princeton, NJ (USA) genutzt.

Diese Allianz besteht bereits seit 2006, wurde in dieser Zeit erheblich ausgebaut und nutzt alle Facetten von Evotecs integrierter neurowissenschaftlicher Plattform. Die Verlängerung dieser Kooperation ist eine weitere Validierung von Evotecs Investitionen in neue Technologien und Kapazitäten, die die Basis für innovative Wirkstoffforschungsallianzen bieten. Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte: "Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit mit CHDI fortsetzen zu können. Diese Verlängerung bestätigt, dass CHDI unsere Bemühungen zur Erweiterung der Kapazitäten und Kompetenzen sehr schätzt. Wir freuen uns auf eine weiterhin enge Zusammenarbeit mit unseren Kollegen bei CHDI, um zügig neue Therapien gegen Huntington-Targets zu identifizieren."

Bankhaus Lampe bestätigt Kaufempfehlung

Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Evotec nach der Meldung auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 4,60 Euro belassen. Die Verlängerung der Partnerschaft mit der gemeinnützigen Organisation CHDI stütze seine positive Einschätzung des Biotech-Unternehmens, schrieb Analyst Volker Braun in einer Studie vom Mittwoch.

Auch DER AKTIONÄR bewertet die Fortführung der Kooperation positiv. Ohnehin konnte sich die Aktie seit ihrem Zwischentief Anfang Juli zuletzt sehr stark präsentieren. Mittlerweile nimmt Evotec sogar wieder Kurs auf die insbesondere psychologisch wichtige 4-Euro-Marke. Gelingt der nachhaltige Sprung darüber, wäre dies ein klares positives Signal für die Aktie. Anleger bleiben weiter mit einem Stopp bei 2,90 Euro investiert.

(Mit Material von dpa-AFX)


Sichern Sie sich ein regelmäßiges Einkommen mithilfe dieser durchdachten und praxiserprobten Strategie!

Optionsstrategien für die Praxis   2. Auflage

Autor: Rabe, Jens/Skoruppa, Kai
ISBN: 9783941493780
Seiten: 416
Erscheinungsdatum: 25.09.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Sie träumen davon, an der Börse ein Vermögen zu verdienen? Unzählige Bücher versprechen Ihnen die Erfüllung des Traumes. Dieses Buch ist anders! Die Autoren versuchen erst gar nicht, die Story vom schnellen Reichtum zu erzählen. Stattdessen zeigen sie auf, wie man mithilfe einer durchdachten und praxiserprobten Strategie ein regelmäßiges Einkommen an der Börse erzielen kann. Jens Rabe und Kai Skoruppa führen den Leser in die für Außenstehende auf den ersten Blick undurchschaubare Welt der Optionen ein und zeigen, wie dieses Instrument von Profis genutzt wird. Sie geben dem Leser sowohl das theoretische als auch das praktische Rüstzeug an die Hand, damit dieser anschließend selbst erfolgreich agieren kann. Beide Autoren vereint das Wissen und die Erfahrung aus vielen Jahren Eigenhandel und dem Management institutioneller Konten. Dieses Buch ist ein Muss für alle Leser, für die Börse mehr als nur ein Hobby ist und die ernsthaft an einer Professionalisierung ihrer Handelstätigkeit interessiert sind.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: