MDAX
- Börsen.Briefing.

EIL: MDAX-Konzern unmittelbar vor Milliarden-Übernahme – Aktie im Schatten von BASF, Covestro & Co springt an

Die Wirtschaftszeitung Financial Times berichtet, dass die Private Equity Gruppe Advent International unmittelbar vor dem Abschluss einer Transaktion mit einem Volumen von drei Milliarden Euro steht. Ziel: Die Sparte eines MDAX-Unternehmens, dessen Aktie derzeit noch im Schatten von BASF und Covestro steht. Der Kurs zieht an – erwacht die Aktie jetzt zu neuem Leben?

Die Aktie des Spezialchemiekonzerns Evonik macht einen kleinen Satz nach oben, erreicht den höchsten Stand seit November 2018. Mit einem Plus von rund drei Prozent reagieren Anleger auf eine Meldung der britischen Financial Times, der zufolge die Private Equity-Gesellschaft Advent International das Methlacrylat-Geschäft des Essener Unternehmens übernehmen möchte und den Bereich mit drei Milliarden Euro bewertet. Der kolportierte Kaufpreis bietet Raum für Fantasie. Erst vorige Woche wurde berichtet, dass der Wert der Sparte bei zwei bis zweieinhalb Milliarden liegen soll. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete auf mit dem Vorgang vertraute Personen, Evonik erwarte bis Donnerstagabend (vergangener Woche) die Gebote von vier Interessenten für das Geschäft.

Mit Advent International scheint sich nun dem Bericht der FT zufolge eine der größten Private Equity-Firmen der USA durchgesetzt haben.

Weder Evonik noch Advent wollten den Bericht bisher kommentieren.

Evonik wird morgen Vormittag seine Zahlen veröffentlichen. Sofern mit Advent International tatsächlich ein Käufer für das Methlacrylat-Geschäft gefunden wurde, könnte es dazu morgen eine entsprechende Nachricht geben.

Wie es mit der Aktie von Evonik weitergeht, lesen Sie auch diese Woche im Börsen.Briefing., dem kostenfreien täglichen Newsletter des Anlegermagazins DER AKTIONÄR. Registrieren Sie sich einfach und unverbindlich unter www.boersenbriefing.de mithilfe Ihrer E-Mail-Adresse und bleiben Sie mit dem Börsen.Briefing. auf dem Laufenden. Es lohnt sich.

Ein Beitrag von Leon Müller, Chief Editor Börsen.Briefing. – dem täglichen Newsletter des Anlegermagazins DER AKTIONÄR (registrieren Sie sich kostenfrei unter www.boersenbriefing.de)

 

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich. |

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter des AKTIONÄR. Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing. Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular. Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe des Börsen.Briefing. kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Commerzbank-Aktie: Das kommt jetzt unerwartet

Commerzbank-Aktionäre sind – ähnlich wie Deutsche Bank-Aktionäre – nicht gerade erfolgsverwöhnt. Dass der kleinere der beiden potenziellen Fusionspartner zuletzt mit ordentlichen Zahlen aufwartete, überraschte nicht einmal. Sehr wohl aber ein anderer, diese Woche zu beobachtender Umstand. Warum es … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Diese 3 Kursziele müssen Sie kennen! Abseits von Wirecard, Commerzbank & Co – Von Überflieger bis Rohrkrepierer – heute im Börsen.Briefing.

Heute neigt sich eine aufregende Woche ihrem Ende. Wieder einmal hat die Börse Gewinner und Verlierer hervorgebracht – und eine Unmenge neuer Analysteneinschätzungen. Das Börsen.Briefing. stellt in seiner heutigen Ausgabe 3 Studien samt Kurszielen vor, die Sie unbedingt kennen sollten. Von … mehr