Commerzbank
- Werner Sperber - Redakteur

Euro am Sonntag: Commerzbank, eine „Herausforderung“

Die Euro am Sonntag stellt zwar fest, die Commerzbank ist derzeit in einer stabileren Verfassung als die Deutsche Bank. Allerdings wird der Vorstand der Commerzbank vorsichtiger. Bislang rechnete er mit einem leichten Gewinnanstieg im laufenden Jahr. Nun bezeichnet er dieses Ziel als Herausforderung. Das Management begründet das mit der schwachen Nachfrage von Firmen nach Darlehen sowie den niedrigen Zinsen in diesem Geschäft. Anleger sollten die mit einem KBV von 0,2 und einem KGV von 6 für das nächste Jahr bewertete Aktie halten. Das Kursziel beträgt sieben Euro und der Stop-Loss sollte bei 4,90 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Commerzbank, Deutsche Bank - so handeln Sie jetzt!

Die Zinsen steigen, doch den deutschen Geldhäusern hilft das am Donnerstag reichlich wenig. Commerzbank und Deutsche Bank fallen stärker als der Markt. Offensichtlich wiegt die Schuldenproblematik schwerer als die Sorgen um einen weltweiten Konjunktureinbruch. Aus technischer Sicht könnten die … mehr