PUBLITY
- Werner Sperber - Redakteur

EamS: Publity mit starkem Wachstum und Hammer-Dividende

Die Euro am Sonntag erinnert an die Ankündigung von Publity, zwei Euro je Aktie ausschütten und damit eine Dividendenrendite von sechs Prozent bieten zu wollen. Daraufhin stieg der Aktienkurs bis zur Zahlung im März um 30 Prozent. Danach geriet die Aktie in Vergessenheit und die Notierung sank bis Juli um die Hälfte. Mittlerweile jedoch sind die Zahlen für das erste Halbjahr gut bei den Anlegern angekommen und der Kurs wieder gestiegen. Der Umsatz verdoppelte sich im Jahresvergleich und das operative Ergebnis legte um 40 Prozent zu. Publity kauft, entwickelt und verkauft Büro-Immobilien in deutschen Ballungsräumen. Zudem legt das Unternehmen Fonds für Investoren auf. Im Jahr 2011 verwaltete Publity Immobilien im Wert von 32 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr belief sich dieser Wert schon auf 1,5 Milliarden Euro, Ende dieses Jahres sollen daraus drei Milliarden Euro werden und im nächsten Jahr fünf Milliarden Euro. Bei solchen Zielen des Vorstands ist noch viel Wachstum bei den Ergebnissen zu erwarten.

Der Gewinn für dieses Jahr soll sich auf 25 Millionen Euro verdoppeln und die Dividende soll 2,80 Euro pro Anteil betragen, was einer Rendite von 9,2 Prozent entspräche. Spätestens Anfang nächsten Jahres dürfte der Aktienkurs wieder stark anziehen, wenn das Management den Dividenden-Vorschlag macht. Die Euro am Sonntag rät dazu bereits jetzt einzusteigen, und auf die Investoren-Konferenz der Baader Bank am 20. September zu setzen. Vielleicht kehrt die Aktie von Publity dabei wieder in den Blick der Anleger zurück. Das KBV beträgt 4,0 und das KGV für das laufende Jahr 7. Das Kursziel liegt bei 49,50 Euro und der Stop-Loss sollte bei 21,40 Euro gesetzt werden.


 

Börsenerfolg mit der Keynes-Methode

Autor: John F. Wasik
ISBN: 9783864702471
Seiten: 232 Seiten
Erscheinungsdatum: 22. Januar 2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

John Maynard Keynes ist einer der einflussreichsten Volkswirte des 20. Jahrhunderts. Kaum bekannt ist hingegen, dass er auch einer der kompetentesten und innovativsten Investoren war.

John F. Wasik zeigt uns einen weitgehend unbekannten John Maynard Keynes. Wir erfahren, wie seine volkswirtschaftliche Ansichten sein Anlageverhalten beeinflusst haben und umgekehrt. So wandelte er sich vom Rohstoffspekulanten zum Value-Investor. Wasik arbeitet heraus: Keynes’ Einsichten zu Buy and Hold, Diversifikation oder den Vorzügen von Dividenden-Aktien sind zeitlos und sollten auch von Anlegern des 21. Jahrhunderts zur Kenntnis genommen werden. Nicht umsonst hat er großen Einfluss auf Star-Investoren wie Warren Buffett und George Soros ausgeübt. Zeit für einen Blick auf den Investor Keynes.

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Publity ist deutlich unterbewertet

Focus Money ist begeistert von den Zahlen von Publity für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 100 Prozent auf 11,6 Millionen Euro und der Gewinn um 40 Prozent auf 0,69 Euro je Aktie (51 Prozent der ausgegebenen 6,05 Millionen Anteile sind im … mehr