E.on
- Michel Doepke - Redakteur

E.on erhöht die Dividende – jetzt auf den Ausbruch spekulieren?

Der Versorger E.on hat seine Ziele für das Geschäftsjahr 2018 erreicht und will eine höhere Dividende ausschütten. Zudem kündigte der Konzern bereits eine Anhebung der Dividende für 2019 an. So sollen Aktionäre für 2018 0,43 Euro je Aktie erhalten, nach 0,30 Euro im Vorjahr. Dies entspricht auch den Erwartungen. Für das neue Geschäftsjahr will E.on dann eine fixe Dividende von 0,46 Euro zahlen.

Ergebnisrückgang verzeichnet

2018 sorgten geringere Ergebnisbeiträge aus dem Netz- sowie dem Vertriebsgeschäft für einen leichten operativen Ergebnisrückgang. Das bereinigte EBIT sank um drei Prozent auf knapp drei Milliarden Euro. Dabei erreichte E.on wie angekündigt das obere Ende seiner Prognosespanne. Das bereinigte Nettoergebnis stieg hingegen dank geringerer Zins- und Steuerbelastung um fünf Prozent auf 1,5 Milliarden Euro.

E.on ist bestens gerüstet für die Zukunft. Langfristig stimmen die Aussichten ohnehin. Der Versorger ist mit dem Fokus auf Stromnetze und Kundendienstleistungen gut positioniert für die Energiewelt von morgen. Anleger sollten deshalb unverändert an Bord bleiben, auf den charttechnischen Ausbruch setzen und den Stopp bei 7,80 Euro beachten.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Endlich! Aktie mit Mega-Kaufsignal!

Seit Wochen hat die E.on-Aktie um den Ausbruch über das alte 52-Wochen-Hoch bei 9,95 Euro gekämpft. Im schwachen Marktumfeld zählt der Versorger am Freitag als traditionell defensiver Wert zu den stärksten Titeln im DAX, erstmals seit November 2017 notierte der Kurs zweistellig. Ein Ende der Rallye … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Jetzt fällt die Entscheidung

Die E.on-Aktie behauptet sich im schwachen Marktumfeld weiter gut. Am Donnerstag hat der Versorger ein neues Jahreshoch erreicht, das 52-Wochen-Hoch bei 9,95 Euro ist kurz vor Börsenschluss nur noch drei Cent entfernt. Da Anleger im volatilen Marktumfeld wieder verstärkt zu defensiven Aktien … mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

TSI: Das sind die stärksten Branchen Europas

 Im Börsenbrief TSI Premium rückt der Kaufzeitpunkt immer näher. Die TSI-Ampel steht kurz vor der Grünschaltung. Doch auch wenn sich im TSI Depot keine Aktien befinden – wie in den vergangenen Wochen, bietet der Börsenbrief einen Mehrwert. Die Ranglisten werden wöchentlich aktualisiert. Zudem ist … mehr