Duerr
- Jochen Kauper - Redakteur

Dürr-Aktie wackelt gewaltig

Auch Trendaktien wie zum Beispiel Dürr können sich der derzeitigen Marktschwäche nicht entziehen. Der Aufwärtstrend, der sich seit Februar 2013 ausgebildet hat, ist gebrochen. Die Korrektur kann somit durchaus bis in den Bereich von 52,50 Euro reichen. Eine erste Unterstützung erreicht die Dürr-Aktie bei 58 Euro.
 


Konsolidierung nutzen
In einem freundlichen Marktumfeld zählte die Dürr-Aktie in den letzten Monaten zu den großen Gewinnern. Die derzeitige Marktschwäche sollten Anleger nutzen, bestehende Positionen aufzustocken. Hier gilt es, einen guten Mischkurs zu erwischen. Bei Dürr können Anleger Abstauberlimits im Bereich von 55 Euro und 52,50 Euro setzen.


Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: