Drillisch
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Drillisch-Zahlen: Höhenflug geht weiter

Drillisch hat am Montag die Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. Der Umsatz ging um fünf Prozent auf 71 Millionen Euro zurück. Doch das Entscheidende: Der EBITDA-Gewinn verbesserte sich um 27 Prozent auf 21 Millionen Euro. Während die Volumen-Teilnehmer um 137 Tausend auf 814 Tausend Teilnehmer abgenommen haben, stieg die Zahl der deutlich profitableren Budget-Teilnehmer um 63 Prozent auf 946 Tausend Teilnehmer an.

Drillisch erklärt: "Mit der Fokussierung auf Budget-Teilnehmer, das sind Teilnehmer, die einen monatlichen Paketpreis bezahlen, nehmen wir als Preisführer mit unseren Online-Marken McSIM, helloMobil, simply, PHONEX, smartmobil.de, maXXim, winSIM, DeutschlandSIM, discoTEL und discoSURF sowie mit den Premium-Marken VICTORVOX und Telco eine sehr gute Position am Markt ein.“

Im Aufwärtstrend

Drillisch wurde in der AKTIONÄR-Ausgabe 15/2014 als eine der „besten Dividenden-Aktien für Ihr Depot“ vorgestellt. Das Papier bleibt ein Kauf: Die Rendite beträgt rund fünf Prozent, der charttechnische Aufwärtstrend ist voll intakt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Drillisch hat die Schwächephase überwunden

Die Platow Börse verweist auf die ständig steigende Datenmenge, welche mittlerweile auch über das Smartphone geschickt und heruntergeladen wird. Die Axel Springer AG möchte mit der Marke Bildconnect ebenfalls Daten bereitstellen. Der Verlag hat sich als Partner für die drei Tarife im derzeit … mehr