Gold
- DER AKTIONÄR

Dreimal über 100 Prozent Gewinn: Wann verdienen Sie endlich mit?

Blicken auch Sie etwas entgeistert auf Ihren aktuellen Depotauszug, weil Sie überwiegend in deutsche Standardwerte investiert haben? Weil Sie auf vermeintlich sichere Werte gesetzt haben, Werte aus dem DAX zum Beispiel? Sicher scheint derzeit nur eines: Dass der Goldpreis steigt. Immer mehr Anleger laufen den letzten verbliebenen sicheren Hafen an. Manche sind dabei erfolgreicher als andere. So erfolgreich, dass sie gleich drei Verdoppler in Ihrem Depot wissen. So erfolgreich, dass ihr Depot seit Jahresbeginn 75,6 Prozent an Wert gewonnen hat! Wann wollen Sie endlich vom neuen Gold-Boom profitieren?

 

Im Grunde müssen Sie heute nur eine Frage für sich beantworten: Wollen Sie möglichst früh von einem neuen Boom am Goldmarkt profitieren? Denn genau dort stehen wir gegenwärtig: Am Beginn einer neuen Hausse. Einer Aufwärtsbewegung, die womöglich mehrere Monate, vielleicht sogar einige Jahre andauern wird. Sie können es täglich sehen, der Goldpreis hat bereits angezogen, profitiert dabei von der zunehmenden Verunsicherung bei vielen Marktteilnehmern, ausgelöst durch die Niedrigzinspolitik der Notenbanken, den Brexit, die fallenden Notierungen an den Aktienmärkten. Das alles hat nicht zur Folge, dass Aktien durch die Bank schlecht sind, dass sich mit Ihnen kein Geld verdienen lässt. Es hat aber sehr wohl zur Folge, dass immer mehr Anleger den letzten sicheren Hafen anlaufen: Gold. Und damit die Kurse von Goldminen-Betreibern und anderen Unternehmen des Sektors in die Höhe treiben. 127,8 Prozent, 125,7 Prozent und 117,3 Prozent – so stark sind die drei Top-Gewinner im Goldfolio-Depot bereits gestiegen – Ende nicht in Sicht! Und davon können Sie jetzt profitieren!

 

Werden Sie Leser des AKTIONÄR-Fachdienstes „GOLDFOLIO“ und erfahren Sie, welche Gold- und Silber-Aktien Sie jetzt kaufen müssen, um vom einsetzenden Boom bei den Edelmetallen überdurchschnittlich stark zu profitieren. Die Ergebnisse, die Chefredakteur Markus Bußler liefert, sind beeindruckend. Allein seit Jahresbeginn hat das von ihm geführte GOLDFOLIO-Musterdepot 75,6 Prozent gewonnen! Allein drei Werte haben sich mehr als verdoppelt. Alle Portfolio-Mitglieder notieren im Plus!

 

Sie können jetzt risikofrei, dafür aber mit der Chance auf hohe Gewinne, den GOLDFOLIO-Dienst testen. Drei Monate lang geldwerte Tipps erhalten, in welche Titel Sie jetzt investieren müssen. Drei Monate lang Top-Renditen erzielen. Und das alles für nur 49 Euro. Testen Sie jetzt GOLDFOLIO und profitieren Sie endlich vom neuen Gold-Boom!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Mitten im Nirgendwo

Der kurzfristige Aufwärtstrend bei Gold ist gestoppt. Seit Anfang der Woche geht es wieder nach unten. Die Marke von 1.300 Dollar konnte von den Bullen nicht verteidigt werden, mittlerweile ist der Goldpreis auch wieder unter 1.280 Dollar gerutscht. Silber entwickelt sich parallel zum Goldpreis. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Sehen Sie den Wald vor lauter Bäumen noch?

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. Wohl bei keiner anderen Anlageklasse wechselt die Gefühlslage derart schnell wie bei Goldanlegern. Waren sich viele noch vor drei Wochen sicher, Gold werde auf 1.500 Dollar marschieren, überwiegen jetzt wieder die Stimmen, Gold werde auf 1.200 Dollar fallen – … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Zwei Marken, auf die es ankommt

Der Goldpreis konsolidiert. Der Silberpreis konsolidiert. Die Minenaktien konsolidieren. Kurzum: Die abgelaufene Woche war für Goldanleger alles andere als spannend. Dennoch rät Markus Bußler, nicht in Verzweiflung zu verfallen. Aus charttechnischer Sicht ist alles im Lot. Und die Unterstützungen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Voilà, der goldene Herbst

Der Goldpreis kennt aktuell kein Halten mehr. Auch wenn eine Korrektur längst überfällig ist, schleicht sich der Goldpreis Schritt für Schritt an das Jahreshoch aus dem vergangenen Jahr bei 1.366 Dollar heran. „Eigentlich rechnet jeder mit einer Korrektur“, sagt Markus Bußler. „Doch es ist wie so … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 2.500 Dollar

Ein halbes Jahr befand sich der Goldpreis in einem nervenaufreibenden Sägezahnmarkt. Anleger haben frustriert das Handtuch geworfen. Doch das letzte Tief bei 1.205 Dollar war auch der Auftakt einer beeindruckenden Rallye an deren Ende der Ausbruch aus der Seitwärtsrange stand. Die Frage: Wie weit … mehr