DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Drama: Dow Jones verliert 500 Punkte - DAX unter 12.400!

Danach hatte es zu Handelseröffnung bei Weitem nicht ausgesehen: Der Dow Jones verlor am Mittwoch nach einem starken Start in den Tag noch 1,5 Prozent oder 380 Zähler. Nach Angaben von Marktteilnehmern hätte der neue US-Notenbankchef Jerome Powell mit seinen Aussagen vor dem Kongress die Zinsängste frisch entfacht. Auch in Asien herrschen deshalb überwiegend rote Vorzeichen vor.

Der Versuch des DAX, den Widerstand bei 12.500 Punkten zu knacken, wird man vorerst ad acta legen können. Der XDAX notiert mit unter 12.400 Zählern zwar nur ein Prozent entfernt, das Momentum liegt aber wieder klar auf Seiten der Bären. Sollte nicht von irgendwo her ein positiver Impuls kommen, könnte der deutsche Leitindex noch einmal die massive Unterstützung bei 12.000 Punkten testen.

Stopp in Reichweite

DER AKTIONÄR ist seit Montag long im DAX. Der Schein mit der WKN DGR0NY (Kaufkurs: 8,61 Euro) notiert folglich im Minus und droht den Stoppkurs zu durchbrechen. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe, die Sie hier bequem herunterladen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Alarmstufe Rot: Beim DAX geht's jetzt ans Eingemachte

Eine drohende Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China belastet die Aktienmärkte. US-Präsident Donald Trump kündigte neue Zöllen auf chinesische Waren im Volumen von 200 Milliarden Dollar an, sollte China seine geplanten Vergeltungszölle für frühere US-Zölle tatsächlich umsetzen. Die … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Draghi beendet QE - DAX in Feierlaune

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat angesichts der verbesserten Konjunktur und einer deutlich angestiegenen Inflation im Euroraum das Ende ihrer billionenschweren Anleihenkäufe angekündigt. An der Börse wird die Entscheidung positiv aufgenommen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Coole Socke! DAX steckt Fed-Entscheidung weg

Die US-Notenbank hat wie erwartet die Leitzinsen um 25 Basispunkte angehoben. Weniger erwartet wurden die hawkischen Töne der Fed: Statt einer sind in diesem Jahr noch zwei Zinsschritte wahrscheinlich. Fed-Chef Powell möchte damit ein Überhitzen der US-Wirtschaft verhindern. Die Wall Street … mehr