DAX
- Dennis Riedl

Dow Jones: Schwaches Q4 = schwaches Q1? Neues Depot! – TSI Wochenupdate

Im TSI Wochenupdate nimmt Börsenexperte Dr. Dennis Riedl die Finanzmärkte aus empirischer Sicht unter die Lupe. Thema der Woche ist ein Ausblick auf 2019. Konkret: Folgt auf ein schwaches 4. Quartal (Dow Jones: -11%) überzufällig häufig auch ein schwaches Q1? Das TSI-Depot konnte in 2018 zum dritten Mal in Folge den DAX outperformen. Zum neuen Jahr wird ein neues Depot aufgelegt, um auch Chancen auf der Longseite zu ergreifen – mit besonderen Titeln.

Link zur Sendung: TSI Wochenupdate

 

TSI-Wochenupdate: Das Wesentliche auf den Punkt gebracht
Dr. Dennis Riedl, technischer Analyst und leitender Redakteur der erfolgreichen Börsendienste „TSI USA“ und „Die Turnaround-Formel“, blickt voraus auf die kommende Handelswoche. Die Sendung startet mit einem Rundblick auf die aktuell interessantesten Weltbörsen – und klärt, ob aktuell ein günstiger Zeitpunkt ist, um in Aktien zu investieren. Der zweite Teil der Sendung besteht stets aus einem kompakten Wissensblock rund um statistische Phänomene an den Börsen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dr. Dennis Riedl ist professioneller Strategie-Entwickler und Autor der Börsenbriefe „Die Turnaround-Formel“ (+55% seit Feb 2017) und „TSI USA“ (+76% seit März 2016).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Märkte am Morgen: DAX bei 11.660 Punkten erwartet; GAFAM-Index, WANT-Index, Aktien im Fokus: Boeing, Swiss Re, Deutsche Bank, Commerzbank, Deutsche Telekom

Die Wall Street hat Montag trotz anhaltender Kursverluste beim Schwergewicht Boeing mit Kursgewinnen geschlossen. Der Dow Jones notiert seit Jahresbeginn 11,1 Prozent im Plus, beim Nasdaq Composite Index beträgt der Zuwachs 16,6 Prozent. Im DAX lassen es die Anleger vor dem US-Notenbank-Entscheid … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Folker Hellmeyer: "Europa ist günstig" - Teil 2

Der deutsche Leitindex DAX kommt nicht richtig vom Fleck. Belastungsfaktoren sind nach wie vor der Handeslskonflikt zwischen China und den USA, das Dauerthema Brexit sowie die aktuelle Konjunkturschwäche in China und die Kehrtwende der Europäischen Zentralbank EZB. DER AKTIONÄR sprach mit Folker … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Folker Hellmeyer: "Europa ist günstig" - Teil 1

Der deutsche Leitindex DAX kommt nicht richtig vom Fleck. Belastungsfaktoren sind nach wie vor der Handeslskonflikt zwischen China und den USA, das Dauerthema Brexit sowie die aktuelle Konjunkturschwäche in China und die Kehrtwende der Europäischen Zentralbank EZB. DER AKTIONÄR sprach mit Folker … mehr