- DER AKTIONÄR

3 Branchen, 3 Aktien, 3x 100 Prozent: So verdoppeln Sie ihr Geld +++ Außerdem: Megamarkt Big Data - Eine kleine deutsche Software-Firma will im Konzert der Großen mitmischen. Der Markt verspricht riesige Wachstumschancen, die Aktie ist deutlich unterbewertet.

100 Prozent Performance mit einer Aktie zu erzielen, ist alles andere als alltäglich. Es ist allerdings auch alles andere als unmöglich. In der neuen Ausgabe stellt DER AKTIONÄR gleich drei Kandidaten aus drei heißen Branchen vor, mit denen Ihnen dieses Kunststück gelingen kann.

Egal ob Hausse oder Baisse, die legendären Investoren waren der Börse mit ihren Investments stets einen Schritt voraus, indem sie bei der Aktienauswahl größte Sorgfalt an den Tag legten und teilweise selbst dann noch an steigenden Aktienkursen ihre Freude hatten, wenn die Bären am Markt das Zepter schwangen. Peter Lynch, einer dieser bestens bekannten Börsenlegenden, sagte einmal sinngemäß, dass die Zeit auf der Seite des Investors steht, wenn er Aktien von ausgezeichneten Unternehmen besitzt. Um dem Erfolg noch etwas auf die Sprünge zu helfen, bieten sich zudem Branchen an, denen die Zukunft gehört. In seiner neuen Ausgabe liefert Ihnen DER AKTIONÄR beides: Vielversprechende Unternehmen aus brandheißen Branchen.

Einer dieser drei potenziellen Kursverdoppler ist in einer Branche beheimatet, die für viele die Zukunftsbranche schlechthin ist. Ihr Marktvolumen soll von gut 1,8 Milliarden Euro im Jahr 2013 binnen fünf Jahren auf 11,8 Milliarden Euro wachsen. Das allein sind deutlich über 500 Prozent Marktpotenzial, die darauf warten, abgeschöpft zu werden. Darüber hinaus stellt die Redaktion im neuen Heft einen heimischen Software-Entwickler vor, der im Megamarkt Big Data mit riesigen Wachstumschancen glänzt und dessen Aktie noch deutlich unter Wert zu haben ist.

HEBELN SIE SICH REICH: DER AKTIONÄR gibt einen Einblick in den Handel mit Differenzkontrakten und gibt Aufschluss über Chancen und Risiken.

AUF DER ÜBERHOLSPUR: Kann die Dividendenperle die Expansion wie geplant fortsetzen, dürften bei einer stabilen konjunkturellen Entwicklung im laufenden Jahr neben einer erneuten Prognoseanhebung auch deutlich höhere Kurse drin sein.

DAS GROSSE COMEBACK: Spanien erholt sich von der schweren Krise - wie auch diese Bank, deren Aktie noch über erhebliches Nachholpotenzial verfügt.

Profitieren auch Sie von den besten Aktien-Tipps und verpassen Sie auf keinen Fall die neue Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 16/2014), die hier ab spätestens 23 Uhr am Freitagabend als digitales ePaper-Magazin für Sie zum Abruf bereit steht.

Übrigens: Abonnenten haben automatisch vollen Zugriff auf die digitale Ausgabe – und zwar unabhängig davon, ob sie das klassische Abonnement (gedruckte Ausgabe + digitale Ausgabe) oder das digitale Abonnement (ePaper) gewählt haben. Entscheiden auch Sie sich jetzt für ein Abonnement und profitieren sie von den vielen Vorteilen, die exklusiv nur Abonnenten zur Verfügung stehen. Unter anderem werden Sie sofort über alle Änderungen in Deutschlands erfolgreichem Aktiendepot (+1.636 Prozent seit Auflegung) per E-Mail benachrichtigt. Zudem können Sie alle Ausgaben nicht nur online, sondern auch auf Ihrem iPad oder iPhone lesen – wann und wo Sie wollen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement des AKTIONÄR – Deutschlands großem Börsenmagazin. Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite mit allen angebotenen Abonnement-Varianten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV