Apple
- Benedikt Kaufmann

Doppeltes Kaufsignal für Apple

Die Aktie von Apple generierte gestern gleich zwei Kaufsignale. Damit hat das Papier wieder Luft nach oben, was es auch gleich unter Beweis stellte. Die Apple-Aktie stieg gestern um 1,47 Prozent. Gibt es keine negativen Überraschungen auf den US-Märkten, könnte Apple aufgrund aussichtsreicher Charttechnik weiter steigen.

Denn die Apple-Aktie hat gestern die 90-Tage-Linie bei 182,82 Dollar durchbrochen und schloss bei 185,22 Dollar. Der Bruch des gleitenden Durchschnitts ist ein klares charttechnisches Kaufsignal.

Gleichzeitig kreuzte die Signallinie den MACD-Indikator von unten nach oben – ein zweites charttechnisches Kaufsignal.

Das doppelte charttechnische Kaufsignal könnte die Apple-Aktie in einem positiven Marktumfeld auch heute weiter antreiben. Fundamental treiben positive Experten-Stimmen im Umfeld der WWDC 19 die Aktie an. Der neue Software- und Dienste-Fokus wird von Analysten und Anlegern gut aufgenommen – hier sieht auch DER AKTIONÄR die langfristigen Wachstumschancen von Apple.

 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Apple: Das ist stark!

Die Aktie von Apple hat im Mai eine deutliche Korrektur vollzogen. Mehr als 20 Prozent hat der Kurs zwischenzeitlich eingebüßt. Einen Großteil der Verluste hat Apple allerdings bereits wieder aufgeholt. Dabei gelang es auch, die wichtige 200-Tage-Linie zurückzuerobern, was ein klares positives … mehr
| Lars Friedrich | 0 Kommentare

Goldman Sachs verteidigt Zusammenarbeit mit Apple

Apple macht Banken immer stärker Konkurrenz – kooperiert dabei aber auch mit eher traditionellen Vertretern der Finanzbranche. Apples Kreditkarte ist ein Gemeinschaftsprodukt mit Goldman Sachs und Mastercard. Wie CNBC berichtet, hatten vor den Goldmännern andere namhafte Banken die Zusammenarbeit … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Apple bleibt der beliebteste Kunde

In der Tech-Welt gibt es kaum renommiertere Kunden als Apple. Kein Wunder also, reagierte die Aktie des Halbleiterhersteller Broadcom mit einem deutlichen Kursplus, nachdem ein Zweijahresvertrag mit dem iPhone-Konzern unterschrieben wurde. Zwischen Handelsstreit und schwachem Gesamtmarkt gehörte … mehr