Roche
- Marion Schlegel - Redakteurin

Dividendenperle Roche nimmt Kurs auf 52-Wochenhoch: Kaufsignal in Sicht

Musste die Aktie von Roche noch im Dezember eine deutliche Korrekturbewegung verkraften, konnte sie zuletzt bereits wieder nahezu alles aufholen. Zuvor gelang die erfolgreiche Verteidigung der 200-Tage-Linie. Nun fehlen nur noch rund vier Schweizer Franken bis zum Dezemberhoch 2018, das bei 260,35 Franken markiert wurde. Beflügelt wurde die Aktie unter anderem von einer positiven Analysteneinschätzung.

Die US-Bank JPMorgan schätzt mit Blick auf 2019 die Aktien der großen europäischen Pharmaunternehmen aufgrund ihrer höheren Gewinndynamik positiver ein als bisher. Für den seines Erachtens insgesamt unterbewerteten Sektor rechnet der Experte in diesem Jahr mit einer steigenden Bewertung. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die im zweiten Halbjahr 2018 verbesserten Gewinnausblicke innerhalb der Branche, die sich noch nicht in den Aktienkursen niedergeschlagen hätten. So rechnet Vosser für den europäischen Pharmasektor 2019 mit einer Verdopplung des Gewinnwachstums (EPS) auf sechs Prozent. Seine Schätzung für den durchschnittlichen jährlichen Ergebnisanstieg im Zeitraum 2019 bis 2022 erhöhte er von sechs auf neun Prozent pro Jahr.

Seine bevorzugten Aktien unter den großen Pharmawerten sind Astrazeneca, Novo Nordisk und Roche, deren Einstufung "Overweight" er bekräftigte. DER AKTIONÄR teilt diese Einschätzung. Neben den drei genannten Werten zählt DER AKTIONÄR zudem noch Novartis zu den Favoriten in der Branche.

Zulassungsantrag eingereicht

Erst in dieser Woche sorgte Roche damit für positiven Newsflow, dass Die US-Gesundheitsbehörde FDA einen weiteren Zulassungsantrag von Roche für sein Immuntherapeutikum Tecentriq angenommen hat. Es geht dabei um die Zulassung von Tecentriq zusammen mit einer Chemotherapie, um eine bestimmte Form von Lungenkrebs zu behandeln, so Roche in einer Mitteilung. Der Schweizer Pharmakonzern rechnet mit einer Zulassungsentscheidung der Behörde bei zum 2. September 2019.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: