Drillisch
- Maximilian Völkl

Dividendenperle Drillisch: Auf der Jagd nach Rekorden

Am Freitag zählt die Drillisch-Aktie erneut zu den stärksten Werten im TexDAX. Die Rallye des Mobilfunkkonzerns ist bilderbuchmäßig. Auf Jahressicht hat sich der Wert bereits mehr als verdoppelt. Doch ein Ende der Aufwärtsbewegung ist nach wie vor nicht in Sicht. In dieser Woche wurde dementsprechend ein neues Allzeithoch aufgestellt.

Nach der langen Rallye zeiht sich das Analysehaus Warburg Research nicht mehr so positiv für Drillisch gestimmt. Analyst Jochen Reichert hat die Einstufung auf „Hold“ mit einem Kursziel von 25 Euro belassen. Die von ihm erwartete Genehmigung der Übernahme von E-Plus durch Telefonica Deutschland könnte auch positive Aspekte für Drillisch haben. So könnte der Mobilfunkanbieter günstiger an Netzkapazitäten kommen als bislang. Zudem könnte es unbeschränkten Zugang zu Technologien wie LTE und 5G geben. Negativ könnte sich laut Reichert indes die mögliche Verpflichtung zur Abnahme bestimmte Mengen auswirken.

Musterchart

In den vergangenen Monaten hatten die Anleger mit der Drillisch-Aktie ihre Freude. Der steile Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Mitte der Woche wurde bei 28,73 Euro ein neues Allzeithoch aufgestellt. Nach unten sichert neben dem Aufwärtstrend auch die horizontale Unterstützung bei rund 26 Euro ab.

Immer weiter

Drillisch zählt zu den besten Werten am deutschen Aktienmarkt. Mit einer Dividendenrendite von knapp sechs Prozent liefert die Aktie neben dem starken Kursverlauf ein weiteres Kaufargument. Das Kursziel des AKTIONÄR bei 29 Euro sollte bald erreicht sein. Derzeit gibt es allerdings keinen Grund, die Gewinne nicht weiter laufen zu lassen. Den Stopp ziehen Anleger auf 23 Euro nach.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Dividendenperle Drillisch unter Druck: Keine Panik!

Mit einem deutlichen Minus zählt die Drillisch-Aktie am Freitag zu den schwächsten Werten im TecDAX. Anleger brauchen aber keine Angst zu bekommen. Der Mobilfunkanbieter hat seine Dividende ausgeschüttet – und bei einer stattlichen Rendite von rund 4,5 Prozent fällt der Kursabschlag entsprechend … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Drillisch: Hammer-Prognose überrascht

Die Fachleute der Platow Börse urteilen: Mit den Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres hat Drillisch ein Ausrufezeichen gesetzt. Nachdem das Mobilfunk-Dienstleistungsunternehmen yourphone und The Phones House übernommen hat, ist der Vergleich mit dem Auftaktquartal 2015 wenig … mehr