Banco Santander
- Thorsten Küfner - Redakteur

Dividendenperle Banco Santander: Positive Überraschung

Die spanische Großbank Banco Santander hat mit ihren Zahlen für das erste Quartal die Markterwartungen übertreffen können. Der Nettogewinn des Geldhauses kletterte von 1,05 auf 1,45 Milliarden Euro. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Überschuss von 1,36 Milliarden Euro gerechnet. Der Reingewinn der ersten sechs Monate beläuft sich damit auf 2,76 Milliarden Euro. Überzeugen konnten die Spanier auch mit ihrem Zinsüberschuss, der mit 7,37 Milliarden Euro nicht nur über den Ergebnissen des Vorquartals und des Vorjahres lag, sondern auch die Expertenschätzungen übertraf. Ebenfalls positiv: Die Rate der ausfallgefährdeten Kredite sank leicht von 5,52 auf 5,45 Prozent, was allerdings immer noch ein relativ hoher Wert ist.

Spanische Wirtschaft auf Erholungskurs

Indes dürfte die wirtschaftliche Erholung auf dem spanischen Heimatmarkt der Banco Santander in die Karten spielen. Im zweiten Quartal wuchs die Volkswirtschaft um 0,6 Prozent, Experten hatten nur mit 0,5 Prozent gerechnet. Indes hat die Regierung nun zum zweiten Mal seit Mai ihre Wachstumsprognose für das laufende und das kommende Jahr erhöht. Demnach soll die das Bruttoinlandsprodukt 2014 um 1,5 Prozent und 2015 sogar um 2,0 Prozent wachsen. Von 2008 bis 2013 litt Spanien noch unter einer schweren Rezession.

Nicht nur für Dividendenjäger attraktiv

Die Banco Santander ist wegen der Erholung der spanischen Volkswirtschaft sowie der starken Stellung in Lateinamerika weiterhin ein sehr attraktiver Wert. Hinzu kommt die stattliche Dividendenrendite von knapp acht Prozent (die Dividende wird meist in Bonusaktien ausgezahlt). Das Kursziel lautet nach wie vor 10,50 Euro, der Stopp sollte bei 6,00 Euro belassen werden.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Banco Santander: Brasilien sei Dank

Die Zahlen der Banco Santander zum abgelaufenen Quartal fielen besser aus als erwartet: Der Nettogewinn legte im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent auf 1,87 Milliarden Euro zu. Analysten waren im Vorfeld nur von 1,63 Milliarden Euro ausgegangen. Der Konzern konnte in allen wichtigen Märkten … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Banco Santander: Potenzial noch nicht ausgereizt

Die Aktie der Banco Santander hat innerhalb der letzten zwölf Monate eine beachtliche Performance von mehr als 55 Prozent auf das Parkett gelegt. Von dem Rücksetzer im März hat sich der Kurs ebenfalls erholt und liegt auf Monatssicht über acht Prozent im Plus. Die Analysten von JP Morgan sehen noch … mehr