Drillisch
- Marion Schlegel - Redakteurin

Dividendenkönig Drillisch dreht auf: Aktie in der Top-Gewinner-Liste

Die Aktie des Mobilfunkanbieters Drillisch gehört am Montag zu den besten Werten im TecDAX. Mit einem Plus von 3,2 Prozent auf 38,49 Euro rangiert Drillisch auf Rang 2 der besten Titel. Nur Aixtron kann noch stärker zulegen: Hier geht es am frühen Vormittag 6,5 Prozent auf 5,40 Euro nach oben. Drillisch profitiert dabei zu Wochenbeginn unter anderem von einem positiven Analystenkommentar. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Drillisch nach der jüngst unterdurchschnittlichen Wertentwicklung von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, aber das Kursziel auf 46 Euro belassen. Es ergebe sich bei den Aktien des Mobilfunkanbieters nun eine attraktive Einstiegsgelegenheit, schrieb Analyst Tim Boddy in einer Studie vom Montag. Mit der Zeit dürfte das Unternehmen zu den größten Nutznießern der Konsolidierung auf dem deutschen Mobilfunkmarkt und der Netzwerkverbesserung bei Telefonica Deutschland (O2/E-Plus) zählen.

Erwartungen der Analysten geschlagen

Zuletzt hatten sich auch bereits die Experten der DZ Bank positiv geäußert. Sie haben die Einstufung für Drillisch auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 44 Euro belassen. Die vorläufigen Geschäftszahlen des Mobilfunkanbieters für das zweite Quartal und der Ausblick für 2016 hätten seine Erwartungen etwas übertroffen, so Analyst Karsten Oblinger. Allerdings erhoffe er sich von der Analystenkonferenz am 13. August mehr Klarheit über den Einfluss, den der Kauf des Vertriebsspezialisten The Phone House auf das Zahlenwerk gehabt habe.

Kurzfristiger Abwärtstrend gebrochen

Zuletzt hatten gute Quartalszahlen der Aktie von Drillisch kräftig Rückenwind verliehen. Vor dem Start der Netzpartnerschaft mit Telefonica Deutschland hatte der Konzern kräftig zugelegt. Für das Gesamtjahr ist Drillisch beim operativen Ergebnis nun optimistischer, der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll am oberen Ende der angepeilten Spanne liegen.

Drillisch ist bei Aktionären zudem auch wegen seiner hohen Dividenden-Ausschüttung enorm beliebt. Mit einer Dividenden-Rendite von 4,6 Prozent gehört der Wert zu den besten Zahlen im TecDAX. Zuletzt ist Drillisch auch der Sprung über den kurzfristigen Abwärtstrend gelungen. Risikobereite Anleger können eine erste Position aufbauen.

(Mit Material von dpa-AFX)


10 Vordenker, deren Werk unser Leben seit 250 Jahren prägt!

Die großen Ökonomen

Autor: Thornton, Phil
ISBN: 9783864702822
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 05.08.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: Artikel verfügbar
auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Volkswirtschafts-Crashkurs für jedermann

Von Marx bis von Hayek, von Sozialismus bis Liberalismus – eine Auswahl der wichtigsten ökonomischen Köpfe und Theorien, kurz und prägnant vorgestellt. Wer schon immer wissen wollte, worin sich Keynes und Friedman unterscheiden, ob Marx und von Hayek sich verstanden hätten und was es eigentlich mit dem Monetarismus auf sich hat, für den hat Phil Thornton dieses Buch geschrieben. Er porträtiert zehn der wichtigsten und einflussreichsten ökonomischen Vordenker, präsentiert ihre zentralen Ideen und Thesen und beurteilt die Relevanz der jeweiligen Theorie für die heutige Zeit. Eine kurze Lektüreliste sowie die wichtigsten Punkte komprimiert in »Merksätzen« runden dieses kompakte Nachschlagewerk ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Dividendenperle Drillisch: Das Potenzial ist da

Die Aktie des Mobilfunkdienstleisters Drillisch konsolidiert derzeit auf hohem Niveau. Der TecDAX-Titel ist seit dem Tief im Juli um über 25 Prozent gestiegen und notiert weiter über der 40-Euro-Marke. Die Wachstumsstrategie scheint aufzugehen, auch die Analysten sind überzeugt, dass die Aktie nach … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Drillisch hat die Schwächephase überwunden

Die Platow Börse verweist auf die ständig steigende Datenmenge, welche mittlerweile auch über das Smartphone geschickt und heruntergeladen wird. Die Axel Springer AG möchte mit der Marke Bildconnect ebenfalls Daten bereitstellen. Der Verlag hat sich als Partner für die drei Tarife im derzeit … mehr