Royal Dutch Shell
- Thorsten Küfner - Redakteur

Dividendenjäger aufgepasst: Das ist bei BP, Shell und Total jetzt wichtig

In Zeiten, in denen es mit den Ölpreisen und damit meist auch mit den Aktienkursen der großen Energiekonzerne eher nach unten geht, sind die üppigen Dividendenzahlungen von BP, Royal Dutch Shell oder Total natürlich ein kleines Trostpflaster. Nun stehen bald die Stichtage für die nächsten Zahlungen an.

Den Anfang macht in dieser Woche BP. Die Anteile der Briten werden am Donnerstag, den 8. November, ex-Dividende gehandelt. Anleger, die in den Genuss der von 10,00 auf 10,25 US-Cent (umgerechnet 0,09 Euro) angehobenen Quartalsdividende kommen wollen, müssten also die Papiere bis spätestens morgen Abend gekauft haben. Die Ausschüttung erfolgt dann ab dem 21. Dezember.

Die Shell-Aktie wird am 15. November mit Dividendenabschlag gehandelt. Anleger, welche die Dividende von erneut 0,47 Dollar je Anteilschein einheimsen wollen, müssen die Titel bis spätestens 14. November im Depot haben. Die Ausschüttung erfolgt ab dem 19. Dezember.

Bei Total haben Anleger noch etwas länger Zeit: Der Ex-Tag ist der 18. Dezember, die Auszahlung der 0,64 Euro ist ab dem 10. Januar geplant.

Quartalsdividende nicht überbewerten
So schön Dividendenzahlungen auch sind – letztlich beläuft sich die Rendite der kommenden Quartalsdividenden auf maximal 1,5 Prozent und sollte daher nicht überbewertet werden. Anleger, die sich aber ohnehin bei einem der drei Blue Chips (DER AKTIONÄR hält alle für attraktiv, wobei BP noch einen Tick aussichtsreicher erscheint) positionieren wollen, können die Stichtage aber natürlich zum Anlass nehmen, zuzugreifen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor hält Positionen an BP, Shell und Total, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Shell, BP & Total: Droht jetzt das böse Erwachen?

Im heutigen Handel zeigen sich der Ölpreis und dementsprechend auch die Aktienkurse von Öl- und Gasförderern wie BP, Total oder Shell sehr volatil. Aus gutem Grund: Denn aktuell diskutieren die OPEC-Mitglieder über eine Förderkürzung. Doch anders als zuvor erwartet glückte bisher noch keine … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Royal Dutch Shell, BP & Co: Jetzt knallt`s

Die zuletzt heftig unter Druck geratenen Ölpreise starten im heutigen Handel eine kräftige Gegenbewegung. So legen die Kurse für WTI- und Brent-Öl um jeweils knapp fünf Prozent zu. Dies dürfte natürlich den Aktien der Öl- und Gasproduzenten wie etwa Royal Dutch Shell oder BP deutlich in die Karten … mehr