BASF
- Marion Schlegel - Redakteurin

Dividenden-Liebling BASF punktet auch bei den Analysten

Die Durststrecke für BASF-Aktionäre scheint beendet. Nachdem das Papier noch vor Kurzem das 52-Wochen-Tief bei 64,27 Euro erfolgreich getestet hatte, ging es zuletzt steil bergauf. Im Wochenverlauf zählt das Papier zu den fünf stärksten Werten im DAX. Und auch am Dienstag kann BASF weiter zulegen – 0,7 Prozent auf 73,87 Euro. Damit nähert sich die Aktie immer mehr dem nächsten wichtigen Widerstand in Form des Novemberhochs 2014 bei 76,53 Euro. Gelingt der Sprung darüber, dürfte relativ schnell ein Angriff auf den nächsten Widerstand im Bereich von 80 Euro erfolgen. DER AKTIONÄR empfiehlt bei der BASF-Aktie, weiter mit einem Stopp bei 61 Euro investiert zu bleiben. Neben den fundamental starken Aussichten lockt außerdem eine sehr attraktive Dividendenrendite von fast vier Prozent.


Daumen hoch bei den Analysten
Zuversichtlich – zumindest für den weiteren Jahresverlauf – zeigen sich auch die Analysten der britischen Investmentbank Barclays, die zwar das Kursziel für BASF von 91 auf 87 Euro gesenkt haben, aber die Einstufung auf „Overweight“ bestätigt haben. Die europäische Chemieindustrie dürfte ihrer Ansicht nach nur sehr schleppend ins neue Jahr starten, vor allem verglichen mit dem starken Vorjahresquartal, erwartet Analyst Andreas Heine. Nach vorübergehenden Bestandsabbau-Effekten dürfte die Branche dann aber vom gesunkenen Ölpreis profitieren. Zusammen mit einem starken Dollar nehme die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Chemieunternehmen zu. Zyklische Titel dürften 2015 besser abschneiden als defensive. Vom zweiten Quartal an dürfte auch bei BASF der Nachrichtenfluss wieder positiver werden.
Für etliche weitere Analysten sind höhere Kurse ebenfalls nur eine Frage der Zeit. Geoff Haire von der Investmentbank HSBC bestätigte in seiner jüngsten Studie das Kauf-Rating mit einem Kursziel von 84 Euro. Jeremy Redenius von Sanford C. Bernstein & Co sieht den fairen Wert sogar bei 88 Euro.


(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Jetzt nur keine Panik …

Der Wochenauftakt dürfte BASF-Aktionären beim ersten Blick auf die Kursentwicklung aller 30 DAX-Titel zunächst einmal ordentlich vermiest worden sein. Schließlich notieren die Anteilscheine des weltgrößten Chemieproduzenten mit einem Minus von mehr als drei Prozent im Minus und zählen damit zu den … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Ein starker Start und gute Aussichten

Beim Ludwigshafener Chemieriesen BASF fand gestern die Hauptversammlung statt. Konzernchef Kurt Bock zeigte sich mit dem Geschäftsverlauf in den ersten vier Monaten zufrieden, blickt optimistisch in die Zukunft und kündigte erneut an, bei der Konsolidierung der Chemiebranche im Zuge der jüngsten … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das war stark!

BASF hat im ersten Quartal des laufenden Jahres Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Während die Erlöse vor allem dank der höheren Ölpreise sowie der starken Nachfrage nach Basischemikalien um 19 Prozent auf 16,9 Milliarden Euro anzogen, war es beim operativen Gewinn ein Plus von 29 Prozent auf … mehr