E.on
- Andreas Deutsch - Redakteur

Dirk Müller: Diese Aktien kann man jetzt kaufen

Krise in der Ukraine, Proteste in Hongkong, Isis, Ebola – die Bedingungen für die Aktienmärkte sind derzeit alles andere als ideal. Trotzdem führt an der Börse kein Weg vorbei, sagt Mister DAX Dirk Müller. Aber nicht nur ausgewählte Aktien, auch Gold sollte man haben.

Die aktuelle Schwäche des Goldpreises ist Müller kein Grund, nervös zu werden. „Gold ist die Urwährung“, sagt Mister DAX. „Keine Währung in der Geschichte der Menschheit hatte lange Bestand. Alle wurden früher oder später abgelöst von neuen Währungen. Gold hingegen hat es immer gegeben und wird es immer geben.“

Natürlich könne Gold kurz- bis mittelfristig fallen, „vielleicht zehn, vielleicht 20, vielleicht sogar 30 Prozent. Aber langfristig sehe ich gute Chancen, dass Gold weiter steigen wird. Wertlos wird es jedenfalls nicht.“

Chancen an der Börse

Und welche Aktien kann man jetzt kaufen, Herr Müller? „Die Versorger RWE und E.on finde ich spannend. Die Unternehmen haben sich neu aufgestellt, die Aktien sind günstig bewertet und könnten in den kommenden Monaten das Zeug zu Outperformern haben.“

Auch das Thema OLED gefällt Müller. „Es ist sehr gut möglich, dass Aixtron den Höhenflug fortsetzt.“ Den Kursverfall der Südzucker-Aktie hält Müller für übertrieben. „Natürlich tut die Zuckermarktreform dem Unternehmen weh, aber man darf nicht vergessen, dass Südzucker immer noch profitabel ist. Aber diese Aktie braucht Zeit.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Das sollten Anleger nicht unterschätzen

Im schwachen Marktumfeld gelingt der E.on-Aktie auch am Montag der Sprung über den Widerstandsbereich bei 8,70 Euro nicht. Am Mittwoch, den 14. November, präsentiert der Versorger Quartalszahlen. Im Vorfeld sind die Experten optimistisch: Die höheren Strompreise und die Robustheit des Netzgeschäfts … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Das macht die Aktie attraktiv

Es bleibt ein harter Kampf. Auch am Donnerstag notiert die E.on-Aktie weiterhin im Bereich von 8,70 Euro. Im Vorfeld der Quartalszahlen am kommenden Mittwoch, den 14. November, fehlen weiter die nötigen Impulse, um einen klaren Trend vorzugeben. Doch die Bewertung ist attraktiv und lässt noch Luft … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Jetzt wird es richtig spannend

In den vergangenen Wochen hat sich bei E.on relativ wenig getan. Während die Turbulenzen am Gesamtmarkt bei vielen Aktien für große Ausschläge gesorgt haben, waren die Bewegungen beim Versorger überschaubar. Doch jetzt wird es spannend, der DAX-Titel muss das neue Kaufsignal bestätigen. mehr