DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Die Prognosen der Profis

Nach der Rekordfahrt fragen sich viele Anleger: War es das schon mit der Rallye? Oder sollte man die Kursschwächen zum Einstieg nutzen? Die meisten Profis sind nach wie vor bullish für Dividendentitel. Zum Beispiel Mislav Matejka von JPMorgan.

Investoren sollten Matejka zufolge auf eine bessere Entwicklung des DAX relativ zum MSCI Europe und dem EuroStoxx 50 setzen, meint Matejka. „Nach dem vergleichsweise schwachen Abschneiden des deutschen Leitindex im bisherigen Jahresverlauf habe sich das Chance/Risiko-Verhältnis verbessert“, so der JPMorgan-Marktstratege.

Der DAX würde spürbar von einer anziehenden globalen Wirtschaft profitieren. Zudem könnten Anleger von einer Verbesserung der Marktstimmung für die Schwellenländer und China profitieren. Positiv würde sich auch die erwartete weitere Abwertung des Euro zum US-Dollar auswirken.

Anlage-Gelegenheiten im DAX sieht Matejka in Autowerten, Technologietiteln wie Infineon und SAP sowie Siemens im Industriegütersektor. Zudem verwies er auf HeidelbergCement und ThyssenKrupp. Auch Versorgerwerte seien attraktiv bewertet.

Noch ein Bulle

Vor wenigen Tagen hatte sich bereits die NordLB optimistisch zum DAX geäußert. „Die zu erwartende US-Konjunkturbelebung, eine Stabilisierung in der Eurozone, weltweit niedrige Zinsen und damit fehlende Anlagealternativen könnten den deutschen Leitindex in wenigen Monaten Richtung 10.500 Punkte marschieren lassen“, meint Analyst Bernd Krampen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX stabilisiert sich - Warten auf Trumps Pläne

Nach der Korrektur am Freitag zeigt sich der DAX zum Wochenanfang wieder stabil. Oberhalb der 11.800-Punkte-Marke warten Anleger nun auf neue Impulse. Am Dienstag wird US-Präsident Donald Trump vor dem Kongress sprechen. Details zu seinen Steuersenkungsplänen und möglichen Infrastrukturprogrammen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr