Allianz
- Thomas Bergmann - Redakteur

Die Katze ist aus dem Sack - Allianz mit neuen Zielen

Europas größter Versicherungskonzern Allianz hält heute in München seinen Capital Markets Day ab. Wie der Kursverlauf am Freitag schon erahnen lässt, lösen die neuen Wachstumsziele für die nächsten drei Jahre keine Begeisterungsstürme bei den Anlegern aus. Doch es gibt auch keinen Grund pessimistisch zu sein.

Vorstand Oliver Bäte will den operativen Gewinn zwischen 2018 und 2021 im Schnitt um jeweils vier Prozent steigen, wie aus der Präsentation für Analysten und Investoren hervorgeht. Der Nettogewinn je Aktie soll mit mindestens fünf Prozent noch stärker zulegen. Bei der Eigenkapitalrendite bleibt die Allianz bei einem Ziel von mindestens 13 Prozent; nach neun Monaten 2018 waren es allerdings schon 13,8 Prozent.

Bei der Solvenzquote will die Allianz künftig "mindestens 180 Prozent" erreichen, bisher war eine Spanne von 180 bis 220 Prozent das Ziel. Hier hatte der Versicherer zuletzt bei 229 Prozent gelegen. Das Absenken der Zielquote gibt Bäte Spielraum für weitere Aktienrückkäufe. Diese hingen "von internen und externen Wachstumsmöglichkeiten" ab, heißt es in der Präsentation. An der Dividendenquote von 50 Prozent will die Allianz nicht rütteln.

Basisinvestment

Die erste Kursreaktion auf die neuen Wachstumsziele mag enttäuschend sein, doch hängt dies auch mit der gestiegenen Verunsicherung im Hinblick auf den G20-Gipfel heute und morgen zusammen. Grundsätzlich scheint die Strategie von Bäte die richtige zu sein. Die Aussicht auf stetig steigende Gewinne und eine hohe Dividendenrendite macht die Allianz zum Basisinvestment für langfristig orientierte Anleger.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Jetzt kaufen!

Die Allianz-Aktie hat sich in diesem Monat noch keine Freunde gemacht. Von 190 Euro aus fiel der Kurs zeitweise auf 172,50 Euro und damit auf den niedrigsten Stand seit Juni dieses Jahres. Dank erster Entspannungssignale im Handelsstreit zwischen USA und China geht es auch mit dem Versicherer nach … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Wann kommt der Rebound?

Die Allianz-Aktie hat im Dezember deutlich schlechter abgeschnitten als der Gesamtmarkt. Der Abstand zu einer wichtigen Unterstützung lässt nicht mehr viel Luft für Kursverluste. Beim Analysehaus Kepler Chevreux sieht man die Situation eher gelassen. Das Kursziel lässt viel Platz nach oben. mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Allianz: Kommt ein massives Rückkaufprogramm?

Für Aktionäre des Versicherungskonzerns war die Adventszeit bislang wenig besinnlich. Seit dem ersten Advent vor gut zwei Wochen ging es fast zehn Prozent bergab. Nachdem die Aktie eine wichtige Unterstützung durchbrochen hat, droht nun ein noch tieferer Absturz. Hoffnung macht indes eine Studie … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Das schaut nicht gut aus!

Die Allianz-Aktie zählt in jüngster Zeit zu den schwächsten Werten im DAX, hat in wenigen Tagen acht Prozent an Wert verloren. Die charttechnisch wichtige 200-Tage-Linie konnte nicht im Ansatz Unterstützung bieten. Jetzt droht noch eine weitere wichtige Auffanglinie zu kippen. mehr