WCM
- Thomas Bergmann - Redakteur

Was plant DIC Asset mit WCM? Erste Antworten

Am Montag zum Wochenauftakt hat die DIC Asset AG überraschend gemeldet, dass sich das Unternehmen 20,15 Prozent am Gewerbespezialisten WCM gesichert hat. Der Einstieg wirft eine Reihe von Fragen auf, die der Frankfurter Immobilienkonzern in den nächsten Wochen beantworten muss. Bis dato sind die Aussagen zu diesem Deal sehr vage.

Noch keine Gespräche

Nach Aussage eines Unternehmenssprechers hat die DIC Asset die WCM-Aktien "über mehrere Vehikel gekauft und gepoolt". Jetzt wolle man das Gespräch mit dem WCM-Management suchen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. "Derzeit gibt es keine Planung für ein Aufstocken der Beteiligung", so der Sprecher. Auf die Frage des AKTIONÄR, warum man sich dann zu 20 Prozent an WCM beteiligt habe, hieß es: "WCM ist ein gutes Unternehmen mit einem ähnlichen Geschäftsmodell."

Verlustvorträge in Gefahr

Von Seiten der WCM gibt es bisher noch keine Aussagen zum Einstieg von DIC Asset. Es ist anzunehmen, dass Vorstand Stavros Efremidis genauso überrascht wurde wie die Börsen-Community. Er dürfte sich vor allem fragen, wie sich DIC Asset einen größeren Einstieg vorstellt, ohne die enormen steuerlichen Verlustvorträge von WCM (circa 500 Millionen Euro) nicht zu gefährden. Bei einer Beteiligung zwischen 25 und 50 Prozent reduziert sich der nutzbare Verlustvortrag anteilsmäßig. Ab 50 Prozent plus eine Aktie verfällt dieser.

Noch sind die meisten Fragen offen. DER AKTIONÄR bleibt am Ball.

 

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier/Basiswert investiert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

WCM-Gewinn explodiert - Aktie fällt

Der Immobilienkonzern WCM ist in den ersten drei Quartalen 2016 weiter stark gewachsen. Immobilienvermögen, Mieten, Gewinn - alles konnte massiv gesteigert werden. Zudem hat Konzernchef Stavros Efremidis die Ausschüttung einer Dividende bekräftigt. An der Börse reichen diese Aussagen nicht. Die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: WCM-Kurs dürfte ab jetzt wieder steigen

Börse Online erinnert an die Korrektur im Aktienkurs der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG nach der Rallye im vergangenen und zu Beginn dieses Jahres. Derzeit belasten die Ängste vor einer Zinserhöhung in den USA und sinkenden Beträgen, mit denen die Euro-Notenbanken Anleihen kaufen. Die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Musterdepotwert WCM ist kaufenswert

Die Platow Börse verweist auf die Ängste vor einer leichten Zinserhöhung in den USA. Höhere Zinsen würden höhere Finanzierungskosten für Immobilien bedeuten und das belastet die Immobilien-Branche auch in Deutschland. Auch der Aktienkurs der WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG steht unter Druck. … mehr