Dialog Semiconductor
- Stefan Limmer - Redakteur

Dialog Semiconductor: Kursziel um 45 Prozent angehoben

Der Chiphersteller Dialog Semiconductor hat am Donnerstag die Zahlen für das vierte Quartal veröffentlicht. Die Aktie ging im Handelsverlauf deutlich in die Knie konnte sich aber zum Ende hin wieder erholen. Mittlerweile haben auch die Experten ihre Einschätzungen überarbeitet.

Die Commerzbank hat die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. „Das EBIT ist rund zehn Prozent höher als erwartet ausgefallen“, so Analyst Thomas Becker in seiner Studie. Obwohl sich der Aktienkurs in den vergangenen sechs Monaten fast verdoppelt hat, ist die Dialog-Aktie im Branchenvergleich seiner Meinung nach immer noch unterbewertet. Die Schweizer Bank Credit Suisse ist noch optimistischer. Die Experten stuften Dialog Semiconductor von „Neutral“ auf „Outperform“ nach oben. Das Kursziel erhöhten sie um 45 Prozent von 31 auf 45 Euro. Der Chiphersteller profitiert ihrer Meinung nach weiter von ihrem wichtigsten Kunden Apple. Doch auch dazu gewonnene Neukunden sollte das Wachstum des Halbleiterherstellers weiter vorantreiben.

Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIONÄR hat bereits am Donnerstag darauf hingewiesen, dass die kurzzeitige Kursschwäche nach Veröffentlichung der Zahlen eine Kaufchance bietet. Das Wachstum von Dialog Semiconductor dürfte sich trotz der wenig konkreten Aussagen von Vorstandschef Jalal Bagherli weiter fortsetzen. Mit einem 2015er-KGV von 19 ist die Aktie damit noch nicht zu teuer. Positiv ist zudem die Tatsache, dass sich Dialog Semiconductor seinen Kundenstamm vergrößert und sich damit unabhängiger von Apple macht.

 

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: