Deutsche Telekom
- Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Top-Gewinner dank US-Gerüchten

Die Aktie der Deutschen Telekom zählt am Freitagmorgen zu den stärksten Werten im DAX. Gerüchte über eine Übernahme der Tochter T-Mobile US durch den amerikanischen Mobilfunkanbieter Sprint beflügeln den Kurs. Hochrangige Manager des Bonner Konzerns sollen dem Übernahmeangebot positiv gegenüberstehen.

Zuletzt hatten sich die Hinweise auf eine mögliche Offerte von Sprint bereits verdichtet. Ein Problem ist allerdings die Unsicherheit über die Reaktion der Wettbewerbshüter. So hat die Deutsche Telekom bereits schlechte Erfahrung mit den US-Aufsehern gemacht. Diese hatten 2011 den Verkauf der amerikanischen Mobilfunktochter an AT&T verhindert.

Seitwärts gefangen

Seit Oktober 2013 pendelt der Kurs der Deutschen Telekom bereits zwischen elf und 13 Euro. Derzeit notiert der Kurs knapp oberhalb der mittleren Unterstützung bei zwölf Euro. Gelingt die Verteidigung dieser Marke, sollte ein erneuter Angriff auf das Jahreshoch möglich sein. Ansonsten könnte es allerdings auch zu einem weiteren Test der unteren Begrenzung des Korridors kommen.

Vor dem Ausbruch

Der mögliche Verkauf von T-Mobile US sorgt nach wie vor für Fantasie bei der T-Aktie. Durch den Dividendenabschlag von 0,50 Euro ist der Kurs allerdings wieder in die Seitwärtsrange zurück gefallen. Das Kursziel auf Jahressicht lautet dennoch weiterhin 16 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Deutsche Telekom investiert in Netzausbau

Die Deutsche Telekom investiert und ruht sich nicht auf dem besten Netz aus. Wichtig, denn die Telekom bietet nicht mehr die beste Netzqualität, mit der die Firma gerne wirbt. In den Ballungszentren hat die Konkurrenz von Unitymedia und Vodafone mit dem Ausbau des Glasfasernetzes die Telekom … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

T-Mobile US attackiert AT&T

Der Kundenansturm auf die Telekom-Tochter T-Mobile US hält an. Nach dem unerwartet starken Wachstum bei Mobilfunkverträgen im dritten Quartal rechnet CEO John Legere nun mit 3,7 bis 3,9 Millionen mehr Kunden im Gesamtjahr. mehr