Deutsche Telekom
- Stefan Sommer - Volontär

Deutsche-Telekom-Aktie: Analyst hebt den Daumen

Am Mittwoch ist die der Deutschen Telekom unter Druck geraten und zählte zu den Verlierern im DAX. Grund war die Meldung, dass die amerikanische Tochter T-Mobile US eine Kapitalerhöhung vollzieht. Nun könnte der DAX-Titel durch einen positiven Analysenkommentar wieder Rückenwind erhalten.

Peter Nielsen vom Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für die Deutsche Telekom von 13 auf 15 Euro angehoben und seine Kaufempfehlung für die Aktie bekräftigt. Der deutsche Telekomprimus biete eine defensive Aufstellung in dem Sektor, so der Analyst. Die Telekom erhalte aber gleichzeitig substanzielle Wachstumsimpulse von T-Mobile US. Die Mobilfunktochter sollte dem Konzern in den kommenden Jahren zu einer Wachstumsstory verhelfen.

Aus charttechnischer Sicht ist die aktuelle Konsolidierung nach dem starken Anstieg seit Mitte Oktober nicht ungewöhnlich. Allerdings sollte nun die Unterstützung im Bereich von 12,50 Euro halten, sonst kommt weiterer Verkaufsdruck auf. Hält diese Marke, könnte die Aktie in einem positiven Marktumfeld wieder in Richtung des Jahreshochs bei 13,88 Euro laufen.

Telekom; Chart

Abwarten

Anleger sollten sich von der aktuellen Korrektur nicht abschrecken lassen. Nach dem die Aktie in den vergangenen Wochen ein starkes Momentum entwickelt hat, ist der Rücksetzer durchaus keine Seltenheit. Investierte Anleger bleiben dabei. Ein Neueinstieg bietet sich allerdings derzeit nicht an.

Die T-Aktie bietet Anlegern eine attraktive Dividendenrendite von mehr als 3,5 Prozent. Bei welchen Dividendentiteln noch mehr Rendite winkt erfahren Sie im neuen Spezialreport „Der große Dividendenreport 2015“.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Deutsche Telekom investiert in Netzausbau

Die Deutsche Telekom investiert und ruht sich nicht auf dem besten Netz aus. Wichtig, denn die Telekom bietet nicht mehr die beste Netzqualität, mit der die Firma gerne wirbt. In den Ballungszentren hat die Konkurrenz von Unitymedia und Vodafone mit dem Ausbau des Glasfasernetzes die Telekom … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

T-Mobile US attackiert AT&T

Der Kundenansturm auf die Telekom-Tochter T-Mobile US hält an. Nach dem unerwartet starken Wachstum bei Mobilfunkverträgen im dritten Quartal rechnet CEO John Legere nun mit 3,7 bis 3,9 Millionen mehr Kunden im Gesamtjahr. mehr