Deutsche Telekom
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Telekom geht in die Wolke – T-Aktie gegen den Trend stabil

T-Systems, die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom, hat am Mittwoch auf der CeBIT in Hannover eine Partnerschaft mit dem US-Cloudanbieter Salesforce in Deutschland angekündigt.

Der gemeinsame Vertrieb von Cloud-Lösungen in Deutschland soll zunächst für die nächsten fünf Jahre laufen. Eine Erweiterung auf Europa, den Nahen Osten und Afrika ist laut Salesforce geplant. Das US-Unternehmen, der als einer der Pioniere des Cloud Computing gilt, hatte bereits vor einer Woche angekündigt, sein Geschäft in Europa deutlich ausbauen zu wollen. Für T-Systems ist die Partnerschaft ein wichtiger Baustein für den Ausbau des Clound-Geschäfts. „Jedes Unternehmen, ob groß, ob klein, muss in die Digitalisierung seines Geschäftsmodells investieren, um im digitalen Zeitalter Schritt halten zu können“, so Telekom-Vorstand und T-Systems-Chef Reinhard Clemens.

Auch wenn die T-Aktie am Mittwoch in einem schwachen Marktumfeld recht stabil zeigt, bleibt der Chart angeschlagen. Anleger beachten deswegen in jedem Fall den Stopp bei 11,00 Euro. Gelingt endlich der Verkauf der US-Tochter T-Mobile US, könnte die Aktie schnell wieder in den Fokus der Anleger rücken. 

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

T-Mobile US attackiert AT&T

Der Kundenansturm auf die Telekom-Tochter T-Mobile US hält an. Nach dem unerwartet starken Wachstum bei Mobilfunkverträgen im dritten Quartal rechnet CEO John Legere nun mit 3,7 bis 3,9 Millionen mehr Kunden im Gesamtjahr. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die Bullen melden sich

Es ist eine altbekannte Geschichte. Bei der Deutschen Telekom ist der langfristige Seitwärtstrend nach wie vor intakt. Zuletzt hat der DAX-Titel sogar die untere Begrenzung des Korridors zwischen 14,00 und 16,30 Euro getestet. Inzwischen notiert die Aktie aber wieder an der 15-Euro-Marke. Die … mehr