Deutsche Telekom
- Stefan Sommer - Volontär

Real-Depot-Wert Deutsche Telekom: Analysten optimistisch – startet die Aktie jetzt durch?

Die Deutsche Telekom bleibt weiter in den Schlagzeilen. Zuletzt sorgten erneute Spekulationen um einen Bieterstreit für die Tochter T-Mobile US für aufsehen. Nun hat der Konzern eine neue Tarifstruktur vorgestellt. Die Analysten sind durchweg optimistisch.

Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach Einführung neuer Tarife auf "Overweight" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Die neuen Tarife des Telekomkonzerns stützten seine These, dass die Branche dank der Konsolidierung des Mobilfunkgeschäfts zu Wachstum zurückkehre, schrieb Analyst Dominik Klarmann in einer Studie vom Montag. Der Konzern setze sich an die Spitze einer neuen Dynamik, bei der Kunden für größere Datenpakete mehr zahlten.

Analyst Peter Nielsen von Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die seine Kaufempfehlung für die Deutsche Telekom mit einem Kursiel von 13 Euro belassen. Mit ihrem kombinierten Mobilfunk- und Festnetzpaket könne die Telekom ihren strategischen Vorsprung als nur einer von zwei kompletten Netzbetreibern in Deutschland in einen Wettbewerbsvorteil verwandeln, schrieb der Experte in einer aktuellen Studie. Die Nachfrage für integrierte Angebote müsse sich in Deutschland zwar erst noch entwickeln, letztlich sei die Telekom damit Mobilfunkbetreibern ohne Festnetz aber überlegen.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Kaufempfehlung für Deutsche Telekom nach einer Produkteinführung bestätigt und mit einem Kursziel von 13,50 Euro belassen. Mit dem neuen kombinierten Mobilfunk- und Festnetzangebot wolle der Telekomkonzern seine Kunden dazu bewegen, größere und schnellere Pakete zu kaufen, schrieb Analyst Polo Tang in einer Studie vom Montag. Der Konzern wolle damit wohl denjenigen Mobilfunkanbietern Marktanteile abnehmen, die kein LTE-Netz oder kein Festnetz anzubieten hätten. Das neue Angebot sei aggressiv und sei die richtige Strategie. Die Aktie befindet sich auf der "Key Call"-Liste der Bank.

Telekom; Chart

Aktie dreht weiter auf


Der Telekommunikationsmarkt steht weiter im Umbruch. Die Deutsche Telekom versucht mit Komplettpaketen wieder auf Wachstumskurs zu gelangen. Charttechnisch betrachtet hat zuletzt die wichtige Unterstützung bei der 11-Euro-Marke gehalten. Der gute Newsflow dürfte der Aktie weiteren Auftrieb verleihen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf weiter steigende Kurse.

 

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Telekom: Auf Wiedersehen, T-Mobile US, wenn es geht

Hans Bernecker, Die Actien-Börse, erklärt, ein größerer Zusammenschluss von Telekommunikationsunternehmen ist in der Europäischen Union nicht mehr möglich. T-Mobile US wächst doppelt so schnell wie der Mutterkonzern Deutsche Telekom, wobei die US-Tochterfirma in diesem Jahr wohl 31 Milliarden Euro … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Grundsolide und mit Wachstum

Die Fachleute von Börse Online erklären die Deutsche Telekom zum grundsoliden Großkonzern, der mit attraktiven Dividenden um die Anleger im Niedrigzins-Umfeld wirbt. Analysten schätzen die Ausschüttung für das laufende Jahr auf 0,60 Euro je Aktie. Das entspräche einer Dividendenrendite von 3,8 … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Telekom: Das reicht jetzt

Die Fachleute des Aktionärsbrief verweisen auf die erneut starken Zahlen von T-Mobile US im ersten Quartal des laufenden Jahres. Das half auch dem Mutterkonzern Deutsche Telekom zu einem Wachstum, wobei die Schätzungen der Analysten deutlich übertroffen worden sind. Der Vorstand bestätigte die … mehr