Deutsche Telekom
- Stefan Sommer - Volontär

Deutsche Telekom: Einigung im Tarifkonflikt

Der Tarifkonflikt bei der Deutschen Telekom ist beigelegt. Der Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi einigten sich am Mittwoch auf eine Anhebung der Gehälter. Die Aktie bleibt allerdings vorerst weiter unter Druck. Das sollten Anleger jetzt beachten.

Die Tarifpartner hatten in einer 24-stündigen Marathonsitzung einen Kompromiss für die 72.000 Beschäftigten gefunden. Die Arbeitnehmer der Deutschen Telekom erhalten eine Gehaltserhöhung um 4,6 Prozent über einen Zeitraum von zwei Jahren. Außerdem sind bis Ende Januar 2016 betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen.

Tarifverhandlungen noch nicht ganz abgeschlossen

Offen ist jedoch noch die Tarifrunde für 25.000 Mitarbeiter der Großkundensparte T-Systems, für die an diesem Donnerstag separat verhandelt wird. Auch hier wird auf eine schnelle Einigung gehofft. Es wird mit einem Tarifabschluss im Rahmen der bereits getroffenen Vereinbarungen erwartet.

Deutsche Telekom; Chart

Zuletzt ist die Telekom-Aktie unter die Unterstützung bei 11,40 Euro gefallen. Die nächste wichtige Auffanglinie befindet sich jetzt bei 11,00 Euro. Diese Marke sollte halten.

Dabeibleiben

Die Einigung im Tarifstreit ist sicherlich positiv zu bewerten und könnte den Kurs wieder stützen. Investierte Anleger bleiben dabei.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die (eine) alles entscheidende Frage

Der DAX nimmt Fahrt auf und das Allzeithoch bei 12.400 Punkten ins Visier. Aktien wie Adidas und Allianz bescheren den Aktionären satte zweistellige Renditen. Und die T-Aktie? Dümpelt seit 15 Monaten vor sich hin. Dabei braucht es nur eine Aussage von CEO Höttges, um eine Kursrallye auszulösen. Klarer Underperformer … mehr