Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: Wann endet die Talfahrt?

Über mehrere Handelstage hinweg ging es mit der Aktie der Deutschen Post stetig bergab. Nun arbeiten die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen an einer Bodenbildung. Sollte dies nicht gelingen, geht der Abverkauf weiter. DER AKTIONÄR zeigt daher auf, wo die nächsten Unterstützungen für die Post-Aktie liegen.

Die erste Marke würde nun bei 24,18 Euro liegen. Gelingt auch auf diesem Niveau die Trendwende nicht, würde wohl der Support bei 23,40 Euro ins Visier genommen werden. Sollte auch diese Unterstüzung nicht halten, dann wäre sogar – rein charttechnisch betrachtet – eine Fortsetzung des Sinkflugs bis auf das Mehrjahres-Tief bei 19,55 Euro möglich. Auf diesem Niveau wären die Anteile des stets profitablen und auch wachsenden Blue Chips allerdings mit einem KGV von lediglich 7 bewertet, so günstig wie nach dem Crash im Zuge der Lehman-Pleite 2008 nicht mehr.

Abwarten
Angesichts der anhaltend hohen Nervosität an den Märkten sowie des angeschlagenen Charts der Deutsche Post drängt sich ein Einstieg beim DAX-Titel aktuell nicht auf. Anleger sollten daher vorerst weiter an der Seitenlinie verharren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post legt deutlich zu

Im vorbörslichen Handel geht es in einem freundlichen Marktumfeld mit den meisten deutschen Blue Chips nach oben. Besonders stark legen aber vor allem die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen Deutsche Post zu. Diese führen aktuell auch die Gewinnerliste im DAX an. Der Grund für den Kursanstieg … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das ist dieses Jahr noch drin

Nach einem bislang starken Auftakt in das neue Börsenjahr korrigieren die Anteilscheine der Deutschen Post heute erstmals etwas deutlicher. Nichtsdestotrotz bleibt die Aktie des Bonner Logistikriesen einer der spannendsten Turnaround-Kandidaten im DAX. Hier sind die aktuellen Prognosen für das … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: 43 Prozent Kurspotenzial

Die neue Börsenwoche beginnt für die Anteilseigner der Deutschen Post mit einer eher negativen Nachricht. Denn die britische Großbank Barclays hat die Gewinnprognose für den Bonner Logistikriesen für das laufende Jahr sowie die kommenden Jahre reduziert. Dennoch sehen die Experten immer noch … mehr