Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: 44 Prozent Gewinn sind drin

Stück für Stück arbeitet sich die Aktie der Deutschen Post weiter nach oben. Unterstützung erhalten die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen dabei immer wieder auch von Kaufempfehlungen der Analysten. Besonders der jüngste aus dem Hause Baader Bank dürfte von den Marktteilnehmern positiv aufgenommen werden.

Denn Analyst Christian Obst sieht den fairen Wert der DAX-Titel unverändert bei 46,00 Euro, was satte 44 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Dementsprechend lautet sein Anlagevotum unverändert „Buy“. Er lobt die angekündigten Umstrukturierungen im Brief- und Paketgeschäft. Diese dürften seiner Ansicht nach dazu beitragen, die Qualität und die Profitabilität der Post wieder zu erhöhen.

 

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie der Deutschen Post zuversichtlich gestimmt und rät weiterhin zum Kauf der Aktie. Der Stopp sollte bei 27,10 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das schmerzt …

Die Deutsche Post kann das Briefporto nicht wie geplant zum Jahreswechsel anheben, sondern muss sich wohl noch mehrere Monate gedulden. Im Zuge dessen ging es mit dem Aktienkurs des Logistikriesen deutlich nach unten. Für weiteren Gegenwind sorgen nun auch die Experten der Großbank HSBC. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Neun Euro mehr sind drin

Auch die Aktie der Deutschen Post hat derzeit mit einem insgesamt eher schwachen Gesamtmarkt zu kämpfen. Nachdem die nachhaltige Trendwende mit dem gescheiterten Ausbruchsversuch über die Marke von 32,20 Euro vorerst gescheitert ist, setzt sich die Konsolidierung fort – für mutige Anleger eine gute … mehr