Lufthansa
- Nikolas Kessler - Redakteur

Deutsche Lufthansa: Equinet erhöht das Kursziel

Ein positiver Analystenkommentar verleiht der Aktie der Deutschen Lufthansa am Montag Auftrieb. Im schwachen Marktumfeld genügt der Airline-Aktie ein moderates Kursplus, um zu den Top-Gewinnern im DAX zu zählen.

Die Investmentbank Equinet hat ihr „Buy“-Rating für die Deutsche Lufthansa bestätigt und das Kursziel von 17 auf 20 Euro angehoben. Zur Begründung hat Analyst Jochen Rothenbacher eine ganze Reihe von Gründen angeführt.

So habe sich die Verhandlungsposition des Konzerns im Tarifstreit mit der Pilotengewerkschaft "Vereinigung Cockpit" verbessert, nachdem das Hessische Landesarbeitsgericht den jüngsten Streik für rechtswidrig erklärt hatte. Die kürzlich eingeführte Service-Gebühr für Ticketbuchungen über Reisebüros oder Flugportale habe bisher – anders als befürchtet – keine negativen Auswirkungen auf die Buchungen, so der Experte.

Im Verhältnis zur starken operativen Entwicklung erscheine der Ausblick für das Geschäftsjahr 2015 „äußerst konservativ“, so Rothenbacher. Im dritten Quartal halte er daher eine Anpassung der Prognose für möglich. Der Experte hob seine Schätzung für den bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern im Jahr 2015 an. Die Kursentwicklung spiegle die gute operative Entwicklung des Unternehmens nicht wider.

Warten auf die Trendwende

Die Lufthansa-Aktie notiert weiterhin knapp unterhalb des mittelfristigen Abwärtstrends im Bereich von zwölf Euro. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über diese Marke, würde sich die Situation deutlich aufhellen. Anleger sollten in jedem Fall die charttechnische Trendwende abwarten, ehe sie den Einstieg wagen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa mit Rekordgewinn – und jetzt?

Hut ab: Die Deutsche Lufthansa hat trotz eines schwierigen Marktumfeldes im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn erwirtschaftet. Dabei half auch ein Sondereffekt bei den Betriebsrenten. Mit 1,8 Milliarden Euro lag der Überschuss der Airline knapp fünf Prozent über dem 2015er-Ergebnis. 2017 winken … mehr