Deutsche Börse
- Fabian Strebin - Redakteur

Deutsche Börse: Das ist jetzt zu tun

Die Deutsche Börse hat Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. Während beim Ertrag die Erwartungen der Analysten getroffen wurden, verdiente der Börsenplatzbetreiber unter dem Strich mehr als erwartet wurde. Das sollten Anleger jetzt tun.

Trotz eines schwierigen Marktumfeldes stieg der um Sondereffekte und Kosten für den Stellenabbau und Übernahmen bereinigte Gewinn um acht Prozent auf 292 Millionen Euro. Netto blieben 275 Millionen Euro und damit elf Prozent mehr als im Vorjahresquartal hängen. Das war mehr, als Analysten erwartet hatten.

Prognose bestätigt

Bei den Nettoerlösen ergab sich ein Anstieg auf 721 Millionen Euro, was  einem Plus von vier Prozent entspricht. Die Prognose für 2019 wurde bestätigt. Der Konzern will den bereinigten Gewinn um rund zehn Prozent steigern und die Nettoerlöse aus eigener Kraft um mindestens fünf Prozent erhöhen.

Empfehlung

Die Aktie hat sich mit dem Markt vom Jahrestief im September relativ schnell erholt. Damit ist das Papier nicht mehr weit weg vom Allzeit- und Zwölf-Monats-Hoch bei 121,50 Euro aus dem Juli 2018. Bereits investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet 140,00 Euro.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Börse im Minus: Commerzbank ist schuld

Die Deutsche Börse nimmt heute den unrühmlichen letzten Platz in der Liste der größten Verlierer im DAX ein, fällt nach einem starken Auftaktquartal etwas zurück. Schuld am aufkommenden Verkaufsdruck ist ausgerechnet die Commerzbank. In einem aktuellen Statement sieht sie das Potenzial begrenzt … mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Die Deutsche Börse setzt auf Blockchain

Am gestrigen Montag veröffentlichte die Deutsche Börse in einer Pressemitteilung eine neue strategische Partnerschaft mit Swisscom, dem führenden Schweizer Informations- und Kommunikationstechnologieunternehmen und Sygnum, einem Schweizer Fintech-Unternehmen.Zusammen will man ein Ökosystem für … mehr