Deutsche Bank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Deutsche Bank: Bye, bye, Postbank?

Schon bald wird die Deutsche Bank ihre neue Strategie vorlegen. Noch weiß man nichts genaues, allerdings wird munter spekuliert. Wie das Handelsblatt berichtet, könnte die Tochter Postbank bald eigenständig sein.

Deutschlands Geldhaus Nummer 1 denkt laut Handelsblatt über einen Börsengang der Postbank nach. Auch eine weitere Beschneidung sei denkbar. Das Premium-Privatkundengeschäft würde unter der Marke Deutsche Bank weitergeführt, heißt es. Allerdings spricht die Nachrichtenagentur Reuters sogar von einem Börsengang des gesamten Privatkundengeschäfts.

Kaufempfehlungen

Die Analysten sind nach wie vor in der Mehrheit optimistisch für die Deutsche Bank. In den vergangenen zwei Tagen gab es zwei Kaufempfehlungen für den Titel. Besonders bullish ist Carla Antunes-Silva von Credit Suisse. Sie sieht das Kursziel bei 35 Euro.

Kursziel: 33 Euro

Die Deutsche-Bank-Aktie fährt am Donnerstag wie der Gesamtmarkt Achterbahn. Die Turbulenzen in der Schweiz ändern aber nichts daran, dass dem Bankensektor eine Menge Kursfantasie ins Haus steht. Das liegt an Mario Draghis Plan, massiv Staatsanleihen zu kaufen. Positiv bei der Deutschen Bank ist die Aussicht auf einen Konzernumbau. Das Unternehmen hat immer noch eine Menge Einsparpotenzial. Der faire Wert liegt bei 33 Euro, der Stopp sollte bei 21,50 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Licht und Schatten

Bereits im Oktober 2015 hatte die Deutsche Bank den Verkauf ihrer mexikanischen Töchter an die dortige Investa Bank bekannt gegeben. Diese braucht allerdings eine Kapitalerhöhung, um den Zukauf stemmen zu können. Laut Handelsblatt wird gegen die Bank jetzt ermittelt. Auch für die Deutsche Bank … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Ist Achleitner wirklich der Richtige?

Bei der Deutschen Bank dürfte einer zweiten Amtszeit von Paul Achleitner als Aufsichtsratschef nichts mehr im Wege stehen. Der oberste Konzernkontolleur tritt aber ein schweres Erbe an, das teilweise auch auf seine eigenen Fehler zurückzuführen sein dürfte. Während die Mehrheit der Großaktionäre … mehr