Deutsche Bank
- Fabian Strebin - Redakteur

Deutsche Bank: Kommt jetzt die nächste Kapitalerhöhung?

Die Fusion mit der Commerzbank ist gescheitert. Das ist vor allem ein Problem für die Deutsche Bank. Für die Commerzbank soll es Interessenten aus dem Ausland geben. Die Deutsche Bank muss dagegen alleine zurechtkommen.  Weiter durchwursteln ist keine Option. Deutsche-Bank-CEO Christian Sewing muss seine Strategie ändern.

Viel finanzieller Spielraum bleibt ihm dabei nicht. Vor zwei Wochen hat der Finanzkonzern die Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt. Dabei hat Sewing den Ausblick auf einen leichten Konzerngewinn im laufenden Jahr kassiert. Jetzt wird ein unverändertes Ergebnis erwartet. Im traditionell starken ersten Quartal bleibt das Geldhaus hinter der korrigierten Prognose zurück.

Schrumpfen kostet

Großaktionäre und Außenstehende fordern eine weitere Schrumpfung des US-Geschäfts. Doch das kostet erst mal Geld, bevor sich Einsparungen ergeben. Das schürt die Angst vor einer Kapitalerhöhung. Seit 2010 wurden über drei Kapitalerhöhungen bereits rund 27 Milliarden Euro eingesammelt.

Michael Hünseler, Fondsmanager bei Assenagon, glaubt indes nicht an eine Kapitalerhöhung: „Das ist angesichts des jetzt schon ausreichenden Kapitals sehr unwahrscheinlich. Die Deutsche Bank hat durchaus das Potenzial, das alleine zu schaffen.“ Aber dafür sei Geduld notwendig, speziell, wenn es zu keiner Rosskur kommt.

Keine Kapitalerhöhung

Eine Kapitalerhöhung ist zum jetzigen Zeitpunkt unwahrscheinlich. Die Frage ist ohnehin, wer der Deutschen Bank noch Geld geben sollte. Die Aktie hat nur noch eine Marktkapitalisierung von 16 Milliarden Euro. Eine Kapitalmaßnahme würde die Anteile der Altaktionäre zusätzlich verwässern. DER AKTIONÄR empfiehlt die Aktie weiterhin zu meiden.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Commerzbank: Jetzt bremst auch noch die BaFin

Bei der Hauptversammlung am Mittwoch hat sich Commerzbank-Chef Martin Zielke zwar grundsätzlich offen für etwaige Fusionen gezeigt, konkrete Gerüchte über ein Angebot des Rivalen ING aber zurückgewiesen. Auch die deutsche Finanzaufsicht BaFin bremst nun die Hoffnung auf eine grenzüberschreitende … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Das war deutlich!

Zum Abschluss der Hauptversammlung am gestrigen Donnerstag haben die Aktionäre der Führungsmannschaft der Deutschen Bank einen Denkzettel verpasst. Zwar votierten sie mehrheitlich für die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat – doch teils mit miserablen Ergebnissen. Auf dem Weg aus der Krise … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Kommt es morgen zum Eklat?

Die Hauptversammlung der Deutschen Bank am morgigen Donnerstag (23. Mai) könnte sich für Vorstand und Aufsichtsrat zum Spießrutenlauf entwickeln. Nach dem Platzen der Fusionsgespräche mit der Commerzbank fordern die Investoren einen Plan B. Der Blick auf das schwache Chartbild verleiht der … mehr
| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Fass ohne Boden?

Belastet vom schwachen Gesamtmarkt, Fragen zu den Geschäftsbeziehungen zu Donald Trump und einem negativen Analystenkommentar ist die Aktie der Deutschen Bank am Montag auf ein neues Rekordtief gefallen. Ist der Boden damit erreicht? Einige Analysten äußern Zweifel. mehr