Deutsche Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Bank: „Bewertung sehr attraktiv“

Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen hat die Situation der Deutschen Bank noch einmal näher beleuchtet. Dabei sprach man mit dem Bankanalaysten Dr. Philipp Häßler vom Analysehaus Equinet. Er zeigt sich für die Anteilscheine der größten Privatbank Deutschlands weiterhin zuversichtlich gestimmt.

Dementsprechend rät er nach wie vor zum Kauf der DAX-Titel und sieht das Kursziel bei 42,00 Euro. Häßler sieht die Bewertung mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,6 sehr attraktiv. Zudem sei das Risiko aus Rechtsstreitigkeiten mittlerweile nicht mehr so groß wie etwa noch vor einem halben Jahr. Den kompletten DAF-Beitrag finden Sie hier.

Aktie bleibt ein Kauf

Auch DER AKTIONÄR bleibt positiv für die Aktie der Deutschen Bank gestimmt. Sowohl aus charttechnischer als auch aus fundamentaler Sicht bleibt das Papier des deutschen Marktführers ein Kauf. Der Stopp sollte bei 30,50 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Der Basel-IV-Schreck

Die Deutsche Bank hat mit der jüngsten Kapitalerhöhung im April die harte Kernkapitalquote auf 14,1 Prozent hochgeschraubt. Die Bank hat damit nach der HSBC, die auf 14,3 Prozent kommt, in Europa die zweithöchste Kapitalausstattung. Diskussionen um eine zu geringe Kapitaldecke sollten damit … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Die Gefahr heißt Trump

Die Deutsche Bank ist größte Gläubigerin des US-Präsidenten. Im Hypothekenstreit des vergangenen Jahres wurde das dem Konzern noch als Vorteil ausgelegt. Marktteilnehmer vermuteten wohl zurecht, Trump hätte wegen seiner Geschäftsbeziehungen nach Frankfurt kein Interesse an einer zu hohen Strafe für … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Das will die HNA Group wirklich

Der chinesische Mischkonzern HNA Group ist in Deutschland bis vor kurzem nahezu unbekannt gewesen. Der Einstieg bei der Deutschen Bank im Frühjahr diesen Jahres hat das aber geändert. Die Chinesen haben im Zuge der jüngsten Kapitalerhöhung im April ihren Anteil überraschend auf 9,9 Prozent … mehr