TRIPADVISOR
- Thomas Bergmann - Redakteur

Der absolute Wahnsinn - US-Reiseportale knacken alle Rekorde

Der Mittwochshandel an der Wall Street stand ganz im Zeichen der Online-Reiseportale TripAdvisor und Priceline.com. Die TripAdvisor-Aktie schoss nach starken Zahlen im Intraday-Handel auf ein neues Allzeithoch, das Papier von Priceline.com ließ sich nicht lange lumpen und zog hinterher.

Umsatzprognose übererfüllt

Das Reiseportal TripAdvisor erzielte im vierten Quartal 2013 einen Umsatz von 212,7 Millionen Dollar und lag damit rund sieben Millionen über den Analystenschätzungen. Der Gewinn bezifferte sich auf 21 Cent je Aktie und traf damit die Prognosen.

Am beeindruckendsten sind die Nutzerzahlen, die TripAdvisor im vergangenen Jahr erzielt hatte. Monatlich begeben sich mehr als 260 Millionen Besucher auf die Website des Portals, um Hotels, Reiseziele oder Restaurants zu bewerten. Insgesamt waren es 2013 mehr als zwei Milliarden sogenannte "unique visitors".

Neue Höchstkurse

Die Aktie stieg im Tagesverlauf auf über 93 Dollar und markierte damit ein neues Rekordhoch. Im Sog von TripAdvisor setzte auch Priceline seinen Höhenflug fort und kletterte nachhaltig über den Widerstand von 1.200 Dollar. Beide US-Papiere haben damit starke Kaufsignale generiert, die weiter steigende Kurse vermuten lassen. Wohin die Reise gehen kann, lesen Sie in der nächsten Ausgabe des AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: