Infineon
- DER AKTIONÄR

Mit Infineon, Nordex und 2G Bio-Energietechnik zu neuen Bestmarken: Jetzt schon 115 Prozent Gewinn – wann machen Sie mit?

Während der DAX zuletzt auf hohem Niveau ein wenig verschnauft hat, gönnt sich das Real-Depot des AKTIONÄR keine Atempause. Mit Siebenmeilenstiefeln läuft es neuen Rekorden entgegen. Die jüngsten Aufnahmen reihen sich ein in eine lange Liste von Gewinner-Titeln, die Anlegern viel Freude bereitet haben. Viel Freude bedeutet viel Geld, denn um Geld geht es schließlich bei allen Investments.

Das neue Jahr hat für Börsianer wirklich gut begonnen. Ausgehend vom Schlusskurs 2014 kletterte der DAX in der Spitze um zehn Prozent und erreichte damit einen neuen Rekord. Denn: So hoch stand das deutsche Börsenbarometer nie zuvor. Selbiges gilt auch für das Real-Depot des AKTIONÄR. Mit 43.000 Euro hat auch das Real-Depot einen neuen Bestwert erreicht. Das Plus seit Jahresbeginn: 18 Prozent. Insgesamt hat - wer von Beginn an dabei ist -, bereits 115 Prozent Gewinn eingefahren. Auch, weil die Reihe großer Gewinnertitel sich fortsetzt. Die jüngsten Aufnahmen konnten allesamt überzeugen.

Infineon und Nordex zweistellig im Plus

Mit Infineon und Nordex hat Real-Depot-Manager Michael Schröder gleich zwei bei Anlegern sehr beliebte Titel ins Depot geholt. Doch ausschlaggebend war nicht ihre Beliebtheit, sondern vielmehr ihr aktuelles Kurspotenzial. Beide Titel befinden sich erst seit wenigen Tagen im Real-Depot. Von den Aussichten überzeugt, hat Schröder sich gegen die Aktien und für Zertifikate entschieden. Sie hebeln die zu erwartende Rendite. Das Ergebnis: Der Nordex-Schein notiert bereits 25 Prozent im Plus. Und auch das Papier auf Infineon hat beflügelt von guten Ergebnissen des Unternehmens deutlich zugelegt: Über 18 Prozent Gewinn stehen hier schon zu Buche.

2G Bio-Energietechnik-Aktie mit profitablem Einstand

Auch die jüngste Aufnahme entwickelt sich entsprechend des Geschmacks der Real-Depot-Anhänger. Die Aktie von 2G Bio-Energietechnik feiert einen gelungenen Einstand. Kaum im Depot, notiert der Titel 23 Prozent fester. Innerhalb von nicht einmal vier Tagen haben Anleger hier eine beachtliche Rendite eingefahren – und sie könnte weiter zunehmen, denn das Papier befindet sich weiterhin im Depot.

Der schnellste Weg zu Mehr-Renditen

Sollte 2G Bio-Energietechnik verkauft werden, sollten die Scheine auf Nordex und Infineon nicht mehr die erwartete Entwicklung nehmen, dann erfahren das Anleger am schnellsten, wenn sie den Real-Depot-SMS-Service abonniert haben. In realtime und höchst zuverlässig informiert Real-Depot-Manager Michael Schröder seine Leser per SMS über Veränderungen im Real-Depot. Wenn auch Sie diesen Service nutzen möchten, informieren Sie sich hier. Informationen über Veränderungen im Real-Depot – wenn auch mit leichtem Zeitverzug – erhalten Sie auch mithilfe des kostenfreien Real-Depot-Newsletters, den Sie hier abonnieren können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Renee Conrad -
    Ich beziehe mich seit 2 Jahren auf Informatinen und Tipps vom Aktionär und es ist unglaublich wie viele gewinnbringende Trades dabei wahren.
  • Dirk Humml -
    Vielleicht können die Leute nicht mitmachen, weil diese vielleicht noch Medigene, Paion oder Centrosolar im Depot haben oder weil vom realen Geld nach realen Trades aus 2010 bis 2012 nichts mehr da ist, um in riskanten Knockout-Zertifikaten rumzuzocken.
  • Dirk Humml -
    Vielleicht können die Leute nicht mitmachen, weil diese vielleicht noch Medigene, Paion oder Centrosolar im Depot haben oder weil vom realen Geld nach realen Trades aus 2010 bis 2012 nichts mehr da ist, um in riskanten Knockout-Zertifikaten rumzuzocken.
  • Dirk Humml -
    Vielleicht können die Leute nicht mitmachen, weil diese vielleicht noch Medigene, Paion oder Centrosolar im Depot haben oder weil vom realen Geld nach realen Trades aus 2010 bis 2012 nichts mehr da ist, um in riskanten Knockout-Zertifikaten rumzuzocken.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Keine Panik!

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt hat die Wolfspeed-Mutter Cree offiziell verkündet, dass die Übernahme durch Infineon geplatzt ist. Schlechte Nachrichten für den DAX-Konzern, die aber nicht ursächlich für den Kursrückgang am Freitag sind. Nach der Hauptversammlung … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Schlechte Nachrichten

Auf der Hauptversammlung bei Infineon stand am Donnerstag die Wolfspeed-Übernahme im Mittelpunkt. Nach dem Veto der US-Behörden wird es immer wahrscheinlicher, dass der Deal platzt. Ansonsten bekam der Konzern aber viel Lob zu hören. Mehr Umsatz, ein besseres Ergebnis und eine höhere Dividende … mehr